AAA | Drucken

 

Reitertaler Herzog Ulrichs von Württemberg

Reitertaler Herzog Ulrichs von Württemberg

Reitertaler Herzog Ulrichs von Württemberg

1507

Im Jahre 1495 erhob Maximilian I. (reg. 1486–1519) die Grafschaft Württemberg zum Herzogtum. Mit dieser Standeserhebung waren die Herrscher nun berechtigt, auch große Silbermünzen auszugeben. Herzog Ulrich (reg. 1498–1519 und 1534–1550) ließ zu Beginn des 16. Jahrhunderts Taler prägen. Sie zeigen auf ihrer Vorderseite den Herzog hoch zu Ross und werden deshalb auch als „Reitertaler“ bezeichnet. Auf der Rückseite findet sich das vierteilige württembergische Wappen.

Der Reitertaler Herzog Ulrichs wird im Depot aufbewahrt.

zurück zur Sammlung
Digitaler Katalog