AAA | Drucken

 

Schwert

Schwert

Schwert

Erste Hälfte des 13. Jahrhunderts

Diese Waffe wurde 1929 in Dettingen an der Erms (Landkreis Reutlingen) gefunden. Das Schwert hat einen schweren Scheibenknauf mit abgeschrägten Rändern, einen kurzen Griff und eine runde, leicht gebogene Parierstange. Auf beiden Seiten der Klinge sind Inschriften in rund 2,7 cm hohen Großbuchstaben eingeschlagen. Sie nennen die Namen von zwei Heiligen: SCS PAVLS für Sanctus Paulus und SCS PERT und Sanctus Petrus.

Das Schwert wird im Depot aufbewahrt.

zurück zur Sammlung
Digitaler Katalog