AAA | Drucken

 

Werkstatt Kunsthandwerk

Bearbeitung der Krone mit dem Potentiostat

Restaurierung Kunsthandwerk

Der Bereich Restaurierung von kunsthandwerklichen Objekten umfasst hauptsächlich Metallobjekte und organische Materialien, meist tierischen Ursprunges wie Elfenbein, Horn und Schildpatt. Zeitlich wird der Bereich von circa 1000 nach Christus bis zu modernen Designobjekten abgedeckt. Im Gegensatz zur Restaurierung archäologischer Objekte, deren Erscheinungsbild durch die Einflüsse der Bodenlagerung meist tiefgreifend verändert ist, lässt sich bei kunsthandwerklichen Objekten oft durch oberflächennahe Maßnahmen ein Zustand wiederherstellen, der dem Erscheinungsbild während des Gebrauches nahekommt.

Ein Schwerpunkt der Arbeiten in der Werkstatt des Landesmuseums Württemberg liegt in der Restaurierung von Gold und Silberschmiedearbeiten. Mittels gezielt eingesetzter elektrischer Spannungen werden durch Vergoldungen hindurch diffundierte Beläge von Silberkorrosion entfernt, ohne dabei langfristig schädliche Chemikalien in das Objekt einzubringen. In geeigneten Fällen wird diese Methode auch an archäologischen Objekten eingesetzt.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der restauratorischen Betreuung der Uhrensammlung. Neben anderen bedeutenden Einzelstücken umfasst sie die größte zusammenhängende Sammlung von Werken Philipp Mathäus Hahns.

Restaurierungsprojekte hautnah

Restaurierung einer Uhr


mehr