AAA | Drucken

 

Votivtafel

Votivtafel aus der Wurmlinger Kapelle: Unfall mit Pferdewagen

Votivtafel aus der Wurmlinger Kapelle

vermutlich in Wurmlingen gefertigt
Hersteller unbekannt
1759

Auf dem hochformatigen Bild schwebt Maria mit Kind in den Wolken, links von ihr ein Bischof, unter ihnen ein Mann in Orantenhaltung mit einer Peitsche in seiner rechten Hand. Auf einer Anhöhe hinter ihm ist die Wurmlinger Kapelle dargestellt. Darunter liegt ein von zwei Pferden gezogener Transportkarren mit einem verlorenen Rad. Der auf ihm transportierte Sarg ist heruntergefallen.

Votivtafeln wurden als Dank für überstandenes Unheil oder Krankheit angefertigt und in einer Kirche oder Kapelle, in welcher Gott, Maria oder bestimmte Heilige um Beistand und Hilfe angefleht wurden, aufgehängt. Votivtafeln sind Zeichen der Volksfrömmigkeit.

Die Votivtafel wird im Depot aufbewahrt.