AAA | Drucken

 

Stellenangebote

Arbeiten im Herzen von Stuttgart: Das Landesmuseum Württemberg im Alten Schloss Stuttgart!

LeiterIn der Restaurierungswerkstätten

Beim Landesmuseum Württemberg ist zum 1. Oktober 2017 die Stelle der Leiterin/des Leiters der Restaurierungswerkstätten in Vollzeit, unbefristet, zu besetzen.

Das Landesmuseum Württemberg verfügt über umfangreiche und gut ausgestattete Restaurierungs-werkstätten, die einen sehr guten Ruf genießen und für die Profilbildung des Hauses von herausragender Bedeutung sind. Die Werkstätten umfassen die Restaurierungsbereiche Malerei/gefasste Skulptur, Holz (Möbel, Instrumente), Keramik, Metalle (kunsthandwerklich und archäologisch), Textil und Glas.  

Wir suchen eine Persönlichkeit mit dem Abschluss als Diplom Restaurator/in oder einer entsprechenden Qualifikation mit mehrjähriger Berufserfahrung - vorzugsweise an einem Museum. Erfahrung in der Personalführung runden Ihr Profil ab.

Außer Ihrer fachlichen Qualifikation bringen Sie ein hohes organisatorisches Talent mit und zeichnen sich im Umgang mit Mitarbeitern und Vorgesetzten durch eine ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz aus. Sie verstehen es integrativ, moderierend und motivierend ein großes Team zu führen. Sie sind erfahren, vorausschauend und zuverlässig. Budgets, Ressourcen und Termine können Sie sicher und erfahren planen und dabei Projektbeteiligte in den Planungsprozess integrieren. Sie verfügen über das notwendige Managementwissen, um Projekte zu entwickeln, zu führen oder als verantwortungsbewusstes Teammitglied zu begleiten.

Sie sind bereit, die Arbeit der Restaurierungswerkstätten intern und extern zu kommunizieren und in der Lage, gegenüber einem interessierten Publikum die Arbeit des Restaurierens zu vermitteln und zu präsentieren.

Sie engagieren sich für innovative Methoden in der Restaurierung und haben die Bereitschaft, an der Ausbildung von Restauratoren, Studenten und Praktikanten aktiv mitzuwirken.

Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 28. Juli 2017 an das Landesmuseum Württemberg, Herrn Jan-Christian Warnecke, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart – oder per Mail: jan.warnecke@landesmuseum-stuttgart.de (pdf-Datei, max. 6 MB).

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.



Leiter/in der allgemeinen Depotverwaltung

Das Landesmuseum Württemberg in Stuttgart mit seiner Außenstelle im Schloss Waldenbuch und seinen Zweigmuseen gehört zu den größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Es betreut mehr als eine Million Objekte und verfügt derzeit über sieben Depots in Stuttgart und der Region. Zur Betreuung dieser Depots sucht das Landesmuseum ab 1. Oktober 2017 eine/n Leiter/in der allgemeinen Depotverwaltung.

Aufgabenbereich

Verantwortung für die allgemeine Verwaltung aller Depots des Landesmuseums Württemberg.  Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

•    Überwachung der Depots: Betreuung der Klimamessung, Funktionskontrolle und Pflege aller technischen Geräte, Zugangskontrolle und Sicherheit, Schädlingsüberwachung, Kontrolle der Lagerbedingungen, Sauberkeit und Ordnung
•    Zusammenarbeit und Schulung der DepotmitarbeiterInnen; Funktion des/der fachlichen Vorgesetzen für den Bereich der allgemeinen Depotverwaltung
•    Ein- und Ausgangskontrolle des Sammlungsguts
•    Logistische und praktische Unterstützung bei der Ein- und Auslagerung von Objekten 
•    Organisation von Transporten
•    Terminabsprachen und Überwachung externer (Wartungs-)Firmen
•    Bedarfsermittlung und Bestellung des gesamten Depotbedarfs mit Bewirtschaftung des Haushaltstitels
•    Aufbau einer Standortverwaltung des Sammlungsguts aller Depots in Abstimmung mit den SammlungsleiterInnen, RestauratorInnen und DepotmitarbeiterInnen

Voraussetzungen

•    Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master, M.A.) der Museologie, der Restaurierung oder bei entsprechenden praktischen Erfahrungen auch in einem für die Sammlungen des Landesmuseums Württemberg relevanten Fach (Archäologie, Kunstgeschichte, Volkskunde). Die Stelle eignet sich auch für BewerberInnen mit einer Ausbildung im Bereich der Lagerwirtschaft oder in einem Handwerk, jeweils mit einschlägiger Erfahrung im oben genannten Aufgabenbereich
•    Eine mehrjährige museale Berufserfahrung mit Kenntnissen im Sammlungsmanagement und Vertrautheit mit musealen Abläufen ist von Vorteil
•    Kenntnisse im Bereich von Messvorgängen, der Auswertung von Klimadaten und der Materialien zur Lagerung
•    Kenntnisse in der Lagerlogistik und Flächenberechnungen
•    Bereitschaft zur intensiven Auseinandersetzung mit EDV-technischen Fragen zur Erfassung von Sammlungsgut
•    Bereitschaft zur Durchführung von öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen
•    Hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit, insbesondere in der Zusammenarbeit mit SammlungsleiterInnen, KuratorInnen, RestauratorInnen,  DepotmitarbeiterInnen und Haustechnikern
•    Organisationsvermögen und überdurchschnittliches Maß an Eigeninitiative
•    Mobilität, Führerschein Klasse B, Bereitschaft zu Dienstreisen als Selbstfahrer von Dienstfahrzeugen, Bereitschaft zum Erwerb eines Gabelstaplerscheins
•    Körperliche Belastbarkeit, Bereitschaft zum Tragen schwerer Lasten
•    Bereitschaft zur Weiterbildung
•    Vorlage eines aktuellen Führungszeugnisses bei Einstellung

Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 9 TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Referenzen bis zum 24. Juli 2017 an das Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss, z. H. Frau Brigitte Kreutzer, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte bis 7. Juli 2017 an Frau Dr. Nina Willburger (0711/89535-205), ab 8. Juli 2017 an Herrn Axel Winkler (0711/89535-104).

Online-Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten können leider nicht erstattet werden.


Praktikum im Landesmuseum Württemberg

Im Landesmuseum Württemberg können folgende Praktika absolviert werden:

  • Pflichtpraktika im Rahmen von Schule, Ausbildung oder Studium
  • freiwillige Praktika begleitend zu Studium oder Ausbildung bis zu 3 Monaten, sofern ein solches Praktikum nicht bereits bei einer anderen Einrichtung des Landes Baden-Württemberg absolviert wurde

Abteilungen zur Auswahl

  • Wissenschaftliche Abteilungen (Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte und Volkskunde)
  • Drittmittel, Gremien und Veranstaltungen
  • Projektsteuerung
  • Verwaltung
  • Restaurierung (hier nur Vorpraktikum zum Studium der Restaurierung, mind. 1 Jahr, weitere Infos finden Sie hier)

Praktikumsdauer: mind. 4 Wochen, max. 3 Monate

Das Praktikum wird nicht vergütet. Fahrtkosten des ÖPNV können auf Nachweis erstattet werden. Zu Beginn des jeweiligen Praktikums werden Ablauf und Ziele festgelegt. Nach Beendigung des Praktikums wird eine Praktikumsbescheinigung ausgestellt.

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung und Zeugnisse) per Post oder online an das Landesmuseum Württemberg, Abteilungssekretariat, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart oder abteilungssekretariat spamgeschützt @ spamgeschützt landesmuseum-stuttgart.de.

Bei Fragen steht Ihnen das Abteilungssekretariat unter abteilungssekretariat spamgeschützt @ spamgeschützt landesmuseum-stuttgart.de oder Tel: 0711 89 535 200/201 gerne zur Verfügung.