AAA | Drucken

 

Für Menschen mit Behinderungen

Ein Museum für Alle

Geschichte(n) für alle

Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

Das Landesmuseum Württemberg versucht, sich bestmöglich auf die unterschiedlichen Bedürfnisse einzelner Besuchergruppen einzustellen. So bietet es seit vielen Jahren für Menschen mit Behinderungen kostenlose und speziell konzipierte Führungen an.

Dieses Angebot richtet sich an

- Blinde und sehbehinderte Besucher
- Gehörlose Besucher
- Hörgeräteträger und Hörgeschädigte
- Förderschulen
- lernschwache Gruppen
- und dementiell veränderte Personen.

Hörgeräte können an die bei den Führungen eingesetzte Sprechanlage angeschlossen werden. Sowohl Träger von Im-Ohr- sowie Hinter-dem-Ohr-Hörgeräten als auch Menschen mit Implantaten folgen so selbst ohne Blickkontakt der Führung.

Führungen für Menschen mit einer Sehbehinderung sind durch unterschiedliche Abteilungen möglich. Hierzu werden Nachbildungen und diverse Materialien zum Ertasten und zur besseren Wahrnehmung eingesetzt.

Ein besonderes Angebot für Gehörlose sind Führungen in Gebärdensprache mit einem signs-speaker durch die „LegendärenMeisterWerke“.
 
Dementiell veränderten Menschen wird bei einer Führung die Möglichkeit geboten, trotz des langsamen Verlustes der intellektuellen Fähigkeiten, kreative Ressourcen aufzufrischen und das emotionale Erleben zu beflügeln. Nach einem kurzen Kennenlernen bei Kaffee und Gebäck an einem ruhigen Ort mit schön gedeckter Tafel, werden einzelne Werke besprochen. Die Objektbetrachtung soll Impulse zum Gespräch und Austausch geben.

Regelmäßig stattfindende öffentliche Führungstermine durch unsere Schausammlungen für die jeweiligen Gruppen finden Sie hier.

Mehr zur Barrierefreiheit im Museum

Barrierefreies Museum

Ihr barrierefreier Besuch im Landesmuseum Württemberg


mehr