AAA | Drucken

 

Kunstkammerinventare

Transkription der Kunstkammerinventare

von Johann Schuckard aus dem frühen 18. Jahrhundert

Im ersten Viertel des 18. Jahrhunderts legte der Oberratssekretär Johann Schuckard (1640–1725) umfangreiche Inventare der Kunstkammer an. Werner Fleischhauer, der beste Kenner der württembergischen Kunstkammer, lobt Schuckards Dokumentation in den höchsten Tönen: Seiner Einschätzung nach hat Schuckard die Arbeit „mit unendlichem Fleiß“ durchgeführt, die Inventare zeigen ihn als „gelehrten Kenner auf naturwissenschaftlichen Gebiet“. Schließlich gibt seine Dokumentation „auch ein Bild vom Aussehen der Kunstkammer im Alten Lusthaus zu Beginn des 18. Jahrhunderts“ (Werner Fleischhauer, Die Kunstkammer der Herzöge von Württemberg, Stuttgart 1976, S. 95).

Die Schuckard'schen Inventare umfassen insgesamt gut 600 Seiten; sie werden im Landesarchiv Baden-Württemberg – Hauptstaatsarchiv Stuttgart unter den Signaturen A 20a, Bü 16–Bü 28 aufbewahrt. Zu den digitalen Findbüchern des Hauptstaatsarchivs Stuttgart:

Link zum Findbuch des Hauptstaatsarchivs Stuttgart A 20 a
Link zur Beständeübersicht des Hauptstaatsarchivs Stuttgart A 20 a

Die Transkription der Inventare erfolgte nach diesen Regeln:

  • Groß- und Kleinschreibung sowie Interpunktion nach Vorlage
  • zeilengetreue Wiedergabe
  • Erklärungen, Randbemerkungen usw. in eckigen Klammern []
  • transkribierter Text nicht kursiv, Erklärung kursiv
  • verwendete Abkürzungen: Dhlt. – Durchlaucht, erg. – ergänzt, hochf. – hochfürstlich, h. – Herr, lb – Pfund, nro – numero, pag. – pagina, qt. – quart, Mk. – Marck, deßgl. – desgleichen

Die Transkription der Inventare erfolgt von Dezember 2016 bis April 2017 durch Frau Alma-Mara Brandenburg M. A. im Auftrag des Landesmuseums Württemberg.

A 20 a Bü 16: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 1: Kasten A (Verzeichnis der in Kasten A teils aufgestellten, teils aufgehängten „Marina“)

A 20 a Bü 17: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 2: Kasten E und F (Verzeichnis der in Kasten E und F gelagerten Kabinettstücke, Figuren, Kleinskulpturen, -plastiken und Gemälde)

A 20 a Bü 18: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 3: Kasten G (Verzeichnis der in Kasten G gelagerten Kupferstiche, kunsthandwerklichen Objekte, kleinen Gemälde, Aquarelle, Treibarbeiten, Gravuren, Drucken und Handschriften)

A 20 a Bü 19: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 4: Kasten J (Verzeichnis der in Kasten J gelagerten Antiquitäten (vor allem Urnen) und anderen Objekte.)

A 20 a Bü 20: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 5: Kasten K (Verzeichnis der in Kasten K gelagerten Figuren, Schaustücke, Abgüsse u.a. Die Beschreibungen der Stücke enthalten Größenangaben)

A 20 a Bü 21: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 6: Kasten L (Beschreibung der in Kasten L gelagerten Figuren und Abgüsse aus Silber, Metall (u.a. Kupfer, Messing, Bleiabgüsse), Holz, Keramik und Gips)

A 20 a Bü 22: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 7: Kasten M (Verzeichnis der in Kasten M gelagerten Naturalien und Exotica)

A 20 a Bü 23: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 8: Kasten N und O (Verzeichnis der in Kasten N und O gelagerten mathematischen und physikalischen Instrumente)

A 20 a Bü 24: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 9: Frei aufgestellte Stücke (Verzeichnis von Plänen, Kupferstichen, Naturalien, Möbeln, Waffen und Kunsthandwerk)

A 20 a Bü 25: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 10: Kasten R (Verzeichnis der in Kasten R gelagerten Waffen und Gebrauchsgegenstände)

A 20 a Bü 26: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 11: Kasten T und V (Zwei nacheinander angelegte Inventare der in Kasten T und V gelagerten Kabinettstücke, geschliffenen Steine, Gemmen, Kameen, Geschirr- und Besteckstücke)

A 20 a Bü 27: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 12: Kasten X (Verzeichnis der in Kasten X gelagerten Naturalien, Kupferstiche und Schaustücke)

A 20 a Bü 28: Inventare des Professors Schuckard, Unterfasz. 13: Kasten Y und Z (Beide Verzeichnisse enthalten Inventur-, Verlust- und Schadensvermerke)