AAA | Drucken

 

Stengelgläser

Vier Stengelgläser

Vier Stengelgläser

Peter Behrens (1868-1960)

Die Gläser, die ursprünglich zu einem neunteiligen Glassatz gehörten, wurden kurz nach der Jahrhundertwende von Peter Behrens (1868-1940) entworfen. Behrens wird häufig als erster deutscher Industriedesigner bezeichnet und gilt als der Erfinder des Corporate Design. Die Gläser wurden von der Glasfabrik Benedikt von Poschinger in Niederbayern gefertigt und im ebenfalls von Behrens entworfenen Speisezimmer der Ausstellung „Moderne Wohnräume im Warenhaus A. Wertheim“ im Herbst 1902 in Berlin präsentiert.

Besonders markant ist die zylindrische Form der unterschiedlich hohen Gläser, die durch ein breites Goldband akzentuiert werden. Peter Behrens, zu dieser Zeit Direktor an der Düsseldorfer Kunstgewerbeschule und später Mitbegründer des Deutschen Werkbundes, propagierte eine neue Formensprache, den Vorläufer der Klassischen Moderne. Geometrischen Formen bildeten die Grundlage seiner Entwürfe und prägten damit das moderne Design bis weit in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Die Stengelgläser werden im Depot aufbewahrt.

zurück zur Sammlung
Digitaler Katalog