AAA | Drucken

 

Muschelschale aus Jade

Muschelschale aus Jade

Muschelschale aus Jade

Werkstatt des Girolamo Miseroni, Mailand, um 1590–1600

Alle namhaften Höfe Europas wetteiferten im 16. Jahrhundert darin, ausgefallene Steinschnittarbeiten zu erwerben und in ihren Kunstkammern zur Schau zu stellen. Kaiser Rudolf II. besaß eine sehr ähnliche Fußschale in seiner Sammlung, die sich heute in Wien befindet. Das raffinierte geschnittene Jadegefäß mit einem sich scheinbar an die Muschel anklammernden Ungeheuer stammt aus der  Mailänder Werkstatt der weithin berühmten Steinschneiderfamilie Miseroni.

Die Muschelschale ist im „Zwischenstopp für die Kunstkammer“ in der Dürnitz des Alten Schlosses zu sehen.

zurück zur Sammlung
Digitaler Katalog
Zwischenstopp für die Kunstkammer