AAA | Drucken

 

Malerei

Malerei

Die Gemäldesammlung umfasst vor allem Bildnisse. Sie zeigen in erster Linie Mitglieder des gräflichen, herzoglichen und königlichen Hauses Württemberg, sowie Personen des Adels und des Bürgertum im deutschen Südwesten. Portraits von Stuttgarter Hofkünstlern bilden einen weiteren Schwerpunkt.

Die Gemälde haben vor allem einen hohen kulturgeschichtlichen Wert, denn sie stellen die Heroen der württembergischen Landesgeschichte vor. Es gibt aber auch eine ganze Reihe von Werken, die darüber hinaus auch kunsthistorisch von großer Bedeutung sind. Dazu zählen beispielsweise das Portrait der Kronprinzessin Olga von Württemberg, das Franz Xaver Winterhalter 1856 malte, sowie Bildnisse von Heinrich Füllmaurer, Friedrich Heinrich Füger, Adolf Friedrich Harper, Friedrich von Hetsch, Johann Baptist Seele, Franz Seraph Stirnbrand, Anna Dorothea Terbusch und Johann Georg Ziesenis.

Insbesondere als historische Quellen bedeutsam sind eine Reihe von Historienbildern, die zentrale Ereignisse der württembergischen Geschichte dokumentieren und Einblicke in das Hofleben in Stuttgart und Ludwigsburg geben.

Ausgewählte Objekte

Olga von Württemberg

Franz Xaver Winterhalter
(1801-1873),
Stuttgart, 1856


mehr

Graf Eberhard der Milde

Stuttgart, um 1585


mehr

Herzog Eberhard im Bart

Stuttgart, um 1585


mehr

Herzog Carl Eugen

Jakob Friedrich Weckherlin
(1761-1814),
Stuttgart, nach 1780


mehr