AAA | Drucken

 

Aureus des Kaisers Domitian

Aureus des Kaisers Domitian

Aureus des Kaisers Domitian

Rom, 88–89 n. Chr.

Mit dieser Goldmünze feierte der römische Kaiser Domitian (reg. 81–96) seine Erfolge gegen die Germanen. Die Rückseite zeigt eine unbkleidete Frauengestalt, die das besiegte Germanien personifiziert. Ihre ganze Haltung drückt Trauer und Verzweiflung über die Niederlage aus. Sie sitzt auf einem nutzlos gewordenen germanischen Langschild. Neben ihr liegt ein zerbrochener Speer, ein beredtes Zeichen der Niederlage.

Der Aureus ist in der Schausammlung LegendäreMeisterWerke“ zu sehen.

zurück zur Sammlung
Digitaler Katalog