AAA | Drucken

 

Dockanne

Dockanne

Dockanne

Ulm, 2. Hälfte 18. Jahrhundert

Ansehen, aber nicht berühren, durfte Tony Schumacher (1848-1931) diese Ulmer Patrizierpuppe, als sie noch im Besitz ihrer Großmutter war. Wie üblich wurde das kostbare Stück nur zu Weihnachten herausgeholt und unter den Christbaum gestellt. Später nahm die Dockanne den prominentesten Platz in der 200 Puppen umfassenden Sammlung der Ludwigsburger Kinder- und Jugendbuchautorin ein. Die exquisite Ausstattung der fast 60 Zentimeter großen Puppe umfasst zum Beispiel ein seidene Jacke mit Brokatborte und Spitzenvolants, einen seidenen Rock, ein Mieder mit Silberschnüren, eine Schürze mit handgearbeiteter Spitze und Lederschuhe mit Silberschnallen. Kopf, Oberkörper, Unterarme und -beine sind aus Holz gearbeitet, der Körper besteht aus gestopftem Leder.

Die Dockanne ist in der Dauerausstellung im Schlossmuseum Aulendorf zu sehen.

zurück zur Sammlung
Digitaler Katalog
Schlossmuseum Aulendorf