AAA | Drucken

 

Himmelsglobus

Himmelsglobus

Himmelsglobus

Johannes Stöffler, Justingen, 1493

Der Himmelsglobus, von dem Pfarrer und Astronom Johannes Stöffler aus Justingen 1493 signiert, gehört zu den ältesten erhaltenen Exemplaren dieser Gattung. Ein Himmelsglobus zeigt den von der Erde aus sichtbaren Sternenhimmel, wobei die Erde im Zentrum des Globus gedacht werden muss. Dementsprechend sind die figürlichen Sternbilder, zu denen einzelne Sterne zusammengefasst sind, auch als Rückenfiguren dargestellt – ihr eigentlicher Bezugspunkt ist Erde im Innern.

Stöffler (1452-1531), der ab 1511 als Professor für Mathematik an der Universität Tübingen lehrte, konstruierte Großuhren, berechnete Ephemeriden und widmete sich kalendarischen Fragen.

Der Himmelsglobus ist in der Schausammlung „LegendäreMeisterWerke“ zu sehen.

zurück zur Sammlung
Digitaler Katalog