AAA | Drucken

 

Volksmusikinstrument

Volksmusikinstrument Stössel-Laute

Volksmusikinstrument Stössel-Laute

1920er Jahre

Der Instrumentenbauer Georg Stössl aus Köln erfand 1914 diesen Begleit-Instrumententyp, der vom Klang her mit der Laute, als Zupfinstrument aber auch mit der Zither verwandt war. Die Handhabung war leicht zu erlernen und das Instrument so einfach konstruiert und günstig im Preis, dass es auch für breitere Bevölkerungsschichten erschwinglich war. Ab 1926 wurden Stössel-Lauten in dem Arbeiter-Stadtteil Stuttgart-Ostheim industriell produziert. Allerdings war in späteren Jahren in den nationalsozialistischen Jugendorganisationen HJ und BdM eine Nutzung unterbunden worden.

Der Volksmusikinstrument wird im Depot aufbewahrt.