Header

FASHION?!
Was Mode zu Mode macht
24. Oktober 2020 bis 25. April 2021

FASHION?!Was Mode zu Mode macht

Ob Fashionista oder Modemuffel – niemand kann sich der Mode entziehen. Täglich stellen wir uns die Frage: „Was ziehe ich an?“ Doch wer entscheidet eigentlich, was „in“ oder „out“ ist, und warum ändert sich die Bedeutung von Kleidungsstücken überhaupt?

Die Große Landesausstellung „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“ präsentiert kritisch und zugleich unterhaltsam Themen rund um Modeproduktion, -konsum und Nachhaltigkeit und veranschaulicht die Vielschichtigkeit des Phänomens Mode.

Die Ausstellung zeigt Modegeschichte von den 1950er Jahren bis heute. Darunter Entwürfe bekannter Designer*innen wie Jean Paul Gaultier und Vivienne Westwood oder Klassiker der Modehäuser Chanel, Dior und Saint Laurent. Fashion-Magazine, Modefotografen und Social-Media-Aufritte einflussreicher Influencer*innen geben einen Einblick in die Modekommunikation. Auch Originalkleidung der Mode-Ikone David Bowie sowie Streetstyle-Mode und Alltagskleidung sind Teil der großen Schau.

Parallel zeigt das Kindermuseum Junges Schloss die Mode-Mitmachausstellung Ran an den Stoff! für Kinder und Familien.

Zur Ausstellung erscheint ab Oktober im Belser Verlag ein Magazin. Das Begleitbuch wurde ermöglicht durch die großzügige Unterstützung der Rudolf-August Oetker-Stiftung.

Flyer
Designed by BRUCE B.
Designed by BRUCE B.
Designed by BRUCE B.

Wir danken unseren Förderern

English version

Special exhibition in 2020/2021
Fashion?! The elements of style

24 October 2020 to 25 April 2021
Altes Schloss, Stuttgart

How is fashion created? Who decides what’s in and what’s out? How does the meaning of clothing change, and why?

The Württemberg State Museum will be exploring these and many other questions in a special exhibition entitled “Fashion?! The elements of style” to be held in Stuttgart from 24 October 2020 to 25 April 2021.

How do we use clothing every day? Starting from this elementary question, the exhibition will explore the complexity of the fashion system in a critical but also entertaining way. It will reflect on how individual items of clothing can change meanings and show how fashion is communicated. It will look at gender and body image, the evolution of style icons, and the depiction of changing consumer practices.

“Fashion?! The elements of style” exhibition will present the highlights of international fashion history from the 1950s to the present: opulent haute-couture models by famous designers, everyday wear, fashion photography and fashion magazines. One particular focus will be on dresses from famous fashion houses such as Dior or Chanel and models created by famous designers such as Karl Lagerfeld or Vivienne Westwood. Another highlight of the exhibition will be original dresses of former style icons such as Empress Sissi, Jackie Kennedy or David Bowie. There will be examples from regional fashion and textile industries to show the interrelationship between local and global fashion production. The exhibition will also focus on the central role of social media in today’s fashion scene.

The aim of our special exhibition is to show fashion as a complex phenomenon, to highlight its various influencing factors, and to question the individuality and freedom of personal decisions. Aesthetically appealing objects and interactive exhibition elements will give visitors an exhibition experience that combines the pleasure of thinking about fashion and a critical reflection on the topic.

A 128-page book with 160 colour illustrations will accompany the exhibition. It will be published by Belser Verlag in October 2020. The price for the museum edition is € 10. Publication of the catalogue was made possible by the generous support of the Rudolf-August Oetker Foundation.

At a glance
Title of the exhibition:
Fashion?! The elements of style
Duration: 24 October 2020 to 25 April 2021
Venue: Württemberg State Museum, Altes Schloss, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart

FASHION Pop-Up-Storein der Stuttgarter City

Vom 3. September bis 24. Dezember 2020 präsentiert das Landesmuseum Württemberg einen Pop-Up-Store in der Stuttgarter Innenstadt. Der Pop-Up-Store orientiert sich inhaltlich an der FASHION?!-Ausstellung und versteht sich als Außenstelle des Museums. Vorgesehen sind Präsentationen diverser Modelables und Modefotograf*innen, begleitet von Gesprächen mit den Kurator*innen der Ausstellung, Modedesigner*innen, Gestalter*innen und Stylist*innen.

Adresse
Calwer Straße 42 - 44
70173 Stuttgart

Programm

03.09.–26.09.20
UMTC STUDIOS / Fashion Label
Ein junges Streetwear Label aus Ludwigsburg, das durch provokante und markante Aufdrucke auffällt und in Japan einen regelrechten Hype ausgelöst hat.

 

28.09.–10.10.20
brownshootta / Fotograf

In seiner Funktion als Fotograf hat Brownshootta in den letzten Jahren für Kunden wie Carhartt, Puma und MTV gearbeitet, sowie zahlreiche Magazin- und Plattencover fotografiert. Dabei hat Martin Tamba alias brownshootta Künstler wie RIN, Bausa und Yung Hurn, aber auch Ufo361, Minthendo und Jorja Smith nicht nur einfach vor der Kamera gehabt, sondern ihr Leben zwischen Bietigheim-Bissingen, Berlin und Los Angeles fotografisch dokumentiert. Als Teil der Entourage von RIN hat er den Aufstieg des Rappers in den letzten drei Jahren so nah miterlebt wie kaum jemand sonst und mit der Kamera festgehalten.

12.–17.10.20
MZIN Leipzig / Fashion Magazine, Design und Kunst Publikationen

MZIN ist Buchladen und Projektraum in Leipzig, Der Fokus liegt auf einer speziellen Auswahl an internationalen und lokalen Periodika zu Design, Kunst und Popkultur. MZIN wird seit 2008 kuratiert und geleitet von Philipp Neumann und Karen Laube. Beide sind Absolventen der HGB Leipzig, arbeiten als Designer und Dozenten im Bereich Gestaltung. MZIN beteiligte sich bereits an verschiedenen Pop-Up-Konzepten und ist regelmäßig mit einer Auswahl auf diversen Self-Publishing-Messen, Kunstvereinen und Galerien zu Gast.

19.–24.10.20
Hochschule Pforzheim / Fakultät für Gestaltung – Accessoire Design

Live im Atelier: Der Studiengang Accessoire Design der Hochschule Pforzheim lädt im Pop Up Store ins Live-Atelier mit Workshops, Talks mit Studierenden, Verkauf von Lederwaren und zeigt eine Ausstellung aktueller Arbeiten. Der Studiengang Accessoire Design ist einzigartig im deutschsprachigen Raum und verbindet drei Disziplinen: Es ist die perfekte Verschmelzung der unmittelbaren Aktualität von Mode mit der künstlerischen Poesie der Schmuckgestaltung und der funktionalen Präzision des Industrial Designs. 

26.10.–07.11.20
Bora Tanay / Siebdruck Künstler und Designer

Logos und Grafiken, aber auch Architekturfotografie oder andere Dokumentationen transportieren Wünsche, Idealvorstellungen, Stimmungen oder Haltungen des Künstlers. Er kommuniziert ein vermeintliches und kritisches Profil über sich selbst, gibt aber mit Zines und T-Shirts auch der Betrachter*in Gelegenheit, seine Botschafts-Gewebe am Leib zu erproben oder blätternd zu erkunden.

09.11.–21.11.20
macarons fashion / Fashion Label

Macarons legen großen Wert auf die Natürlichkeit und Langlebigkeit ihrer Kleidung, weshalb ausschließlich zertifizierte Naturfasern und besonders hochwertige Stoffe aus der eigenen regionalen Produktion verwendet werden.

23.11.–05.12.20
MONICA MENEZ / Modefotografin und Filmemacherin

Das Werk der Modefotografin und Filmemacherin Monica Menez aus Stuttgart zeichnet sich durch eine lebendige Bildsprache aus, die Momente der Absurdität, des Humors und der Erotik nur umso mehr unterstreichen. So ist ihr unverwechselbarer Stil sofort erkennbar und präsentiert Mode auf eine frische, einzigartige Weise.

07.12.–24.12.20
SIMONE WILD / Fashion Label

Angefangen hat alles mit der Idee Samtsocken zu kreieren. Ihre Liebe zum Material und der schnelle internationale Erfolg hat Simone Wild dazu bewogen die Produktpalette zu einer kompletten Linie von „Body Wear“ auszubauen. Heute umfasst das Sortiment Socken, Strümpfe, Bodies und Handschuhe. Starke Farben, glänzende Materialien, faire Produktion in Deutschland und ein angenehmes Tragegefühl stehen im Mittelpunkt ihrer Kollektion. „Modern Wardrobe essentials to color up every look.” 

Herzlich Willkommen!Ihr Besuch bei uns

Besucherinformation

Alles rund um Ihren Besuch im Alten Schloss! Öffnungszeiten, Preise, Anfahrt und vieles mehr auf einen Blick.

mehr

Führungen, Talks & Events

Alle Veranstaltungen und Führungen rund um die große Landesausstellung im Begleitprogramm.

mehr

Kindermuseum

Mode-Mitmachausstellung „Ran an den Stoff!“für Kinder und Familien im Jungen Schloss.

mehr

#lmwfashionauf Instagram

Blog-Artikelzur Ausstellung

Pop-Up-Store! Unsere temporäre FASHION?!-„Außenstelle“

Ein Pop-up-Store für das Landesmuseum Württemberg – das gab es noch nie. Die am 24. Oktober beginnende Große Landesausstellung „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“ macht es möglich. Vom 3. September bis zum 24. Dezember 2020 ist sie mehr

zum Artikel

Drehbücher, Pop-Up-Store und „Ran an den Stoff!“ – mein Praktikum im LMW

Wie läuft das tägliche Arbeitsleben der Mitarbeiter*innen im Landesmuseum Württemberg ab? Wer sind überhaupt die Mitarbeiter*innen des Landesmuseums? Wie setzen sie ihre Ideen in Projekte bzw. ganze Ausstellungen um? Wie wird die Museumspädagogik in der Praxis ausgeübt? All mehr

zum Artikel

Ein Bleyle-Kinderoutfit für die „Fashion?!“-Ausstellung

Im Rahmen der Vorbereitung der Großen Landesausstellung „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“ habe ich als Praktikantin nach regionalen Modebetrieben recherchiert. Auf meiner Zeitreise durch die Geschichte der württembergischen Textil- und Strickwarenindustrie stieß ich auf die Firma Bleyle mehr

zum Artikel

Besuch vom Kinderbeirat

Freitagnachmittag, 15 Uhr. Im Hof des Alten Schlosses begrüßen Christoph Fricker, Kurator des Jungen Schlosses, und Franziska Mattlinger, Team Junges Schloss, die Mitglieder des Kinderbeirats. Heute sind zehn Mitglieder für das Treffen angemeldet. Auf dem Programm stehen die mehr

zum Artikel

Auf den Spuren Stuttgarts als Modestadt

In unserer Großen Landesausstellung „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“ beschäftigen wir uns neben internationalen Modemarken wie Dior und Chanel und Mode-Ikonen wie Jackie Kennedy oder Marlene Dietrich natürlich auch mit regionalen Aspekten. Dabei entdecken wir zur der mehr

zum Artikel

Tipps rund um dieAusstellung

Modemuseum

Lust auf noch mehr Fashion? Dann auf ins Modemuseum im Residenzschloss Ludwigsburg.

mehr

Nah! Statt fern

Lieblingsorte, Inspiration und Anregungen für die Freizeitgestaltung in der Region Stuttgart.

mehr

Le Méridien Stuttgart

Eine zentrale Lage, ein klassischer Stil und ein großer Spa-Bereich lassen keine Wünsche offen.

mehr