Vortrag: Trinken und Trinkbräuche im deutschen Südwesten 14.03.2023

Uhrzeit

19:00 - 20:00 Uhr  

Eintritt

5 € / ermäßigt 3 €

Adresse

Altes Schloss, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart

Tickets

Tickets im Vorverkauf an der Museumskasse im Alten Schloss oder hier im Online-Ticket-Shop

Zurück

"… daraus (…) viel Übeltaten und Laster gefolgt …“ - Trinken und Trinkbräuche im deutschen Südwesten im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit

Referent: Prof. Dr. Oliver Auge, Professor für Regionalgeschichte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

An der Wende vom Mittelalter zur frühen Neuzeit änderten sich die Trinkgewohnheiten und Trinkbräuche vor dem Hintergrund von Humanismus und Reformation stark. Insbesondere der überkommene Brauch des Zutrinkens, der nach zeitgenössischen Berichten vielfach zum „viehischen Saufen“ geführt haben soll, geriet in den Fokus der Kritik und der behördlichen Ahndung. Der Vortrag widmet sich eingehend der Frage, was, wann, wie und wo die Menschen in Württemberg zu dieser Zeit tranken – unter spezieller Berücksichtigung der betreffenden Landesverordnungen und der überlieferten Urfehden am Beispiel der württembergischen Ämter Göppingen und Herrenberg.

Ein Vortrag in Kooperation mit dem Schwäbischen Heimatbund