Header

Bühne Frei! 05.10.2021

Uhrzeit

19:30 - 22:00 Uhr  

Eintritt

15 € / erm. 10 €

Besucherinfo

Tickets sind an der Museumskasse (Di bis So, 10 bis 17 Uhr) erhältlich oder hier im Online-Ticket-Shop.

Adresse

Altes Schloss, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart

Zurück

Bühne Frei! Kurzstücke-Abende der Freien Szene

Freuen Sie sich auf ein interdisziplinäres Programm mit Kurzstücken aus Tanz, Performance, Musik und Figurenspiel. Das Besondere daran: Jeder Abend wird von den Künstler*innen aus Stuttgart und Baden-Württemberg selbst kuratiert, um damit den künstlerischen Vorstellungen von Programmvielfalt und Relevanz eine eigene Stimme zu geben.

Weitere Termine: 19.10. / 2.11. / 16.11. / 30.11. / 7.12., Beginn jeweils 19.30 Uhr


Programm am 5.10.:

Changing Light: Szenen aus Licht und Schatten 
Das 30 minütige Programm „Changing Light: Szenen aus Licht und Schatten“beleuchtet die dunkleren aber auch die helleren Facetten der Menschheit. Namensgebend war hier das Stück „Changing Light“ der finnischen Komponistin Kaija Saariaho, dessen erste Hälfte zunächst durch Sopran und Querflöte erklingt, dann später von Cello und Bariton zu Ende geführt wird. In einer Abwechslung von kontrastreichen Rezitationen und Musikwerken (u.a. von Aperghis, Saariaho, Schnebel) werden Stimme, Bewegung und Instrument durch Licht- und Schattentheatermittel zu einem einzigartig visuellen und sonoren Erlebnis zusammengeführt.

ensemble avec !
Pascal Zurek: Gesang, Rezitation, E - Gitarre, Dramaturgie
Delphine Henriet: Rezitation, Cello, Querflöte
Imogen Gutekunst: Rezitation, Gesang, Djembe, Rhythmik
Emilien Truche: Performance, Figurenspiel und Rezitation


interlaced 2.0
_ ein getanztes Klangraum-Konzert
interlaced 2.0. ist eine künstlerische Weiterführung und Vertiefung der 2019 entstandenen Durational Performance interlaced, die von der Bauhauskünstlerin Anni Albers und ihrem Oeuvre der Textilkunst inspiriert war. Während in interlaced 2019 das Zusammenspiel aus Installation (Objekte Anna Kubelík), Soundart und Tanz den Fokus bildete, verfolgen Michael Tuttle und Eva Baumann in ihrer aktuellen Zusammenarbeit nun den Gedanken, Musik und Tanz mit dem Einsatz digitaler Technologie (sog. Computer Vision) zu „verweben“ und die historisch besetzte Partnerschaft zwischen Tanz und Musik („Tanz folgt der Musik“ „Musik wird auf den Tanz zugeschrieben“) zu brechen.

Besetzung
Michael Tuttle (Komponist, Musiker, Klang- und Medienkünstler)
Eva Baumann (interdisziplinäre Tanzkünstlerin)

Eine Kooperation des Landesmuseums Württemberg mit der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart

(c) Eva Baumann