Header

Erinnerung 08.10.2020

Uhrzeit

18:00 - 18:45 Uhr  

Eintritt

Eintritt frei, um Spende an die Künstler*in wird gebeten. Teilnahme nur nach Anmeldung möglich unter info@sedaamirkarayan.de

Adresse

Haus der Musik im Fruchtkasten, Schillerplatz 1, 70173 Stuttgart

Zurück

Erinnerung

Die Altistin Seda Amir-Karayan singt mit ihrem Klavierbegleiter Götz Payer deutsche und armenische Lieder von Schubert, Schumann, Wolf, Mahler, Komitas und anderen.

Um die Abstandsregelung einzuhalten, findet das Konzert am Donnerstag, 8. Oktober 2020, zweimal statt - um 18 Uhr und um 19.30 Uhr (Konzertdauer jeweils ca. 45 Minuten).


Seda Amir-Karayan wurde in Eriwan/Armenien geboren und studierte zunächst dort an der Staatlichen Musikhochschule Komitas Jazzgesang und Musikwissenschaften. Sie wurde eine der bekanntesten Interpretinnen der Lieder von Robert Amirkhanyan. Neben mehreren internationalen Konzertauftritten zeugt davon die CD "Die Stimme Armeniens". Daneben trat sie als Solistin armenischer Sakralmusik mit dem Geghard Ensemble auf. Sie studierte Konzertgesang mit Schwerpunkt Oratorium und Lied an der Musikhochschule Stuttgart bei Prof. Ulrike Sonntag. Während ihres Studiums gewann sie beim Podium Junger Gesangssolisten in Zwickau einen 1. Preis. 2014/15 bekam sie das Deutschlandstipendium.
Seda Amir-Karayan ist inzwischen eine gefragte Konzertaltistin.  Zu ihren bedeutenden Auftrittsorten gehören Berliner Philharmonie, Kölner Philharmonie, Konzerthaus Berlin, Liederhalle Stuttgart, Münster und Konzerthaus Freiburg u.a.m. Sie war beim Musikfest Stuttgart und beim Rheingau Musikfestival zu hören. Sie sang bei der Ersteinspielung von „Alma Redemptoris Mater“ für Solo Alt von Isfried Kayser mit Ars Antiqua Austria unter Leitung von Jürgen Essl (Carus mit SWR2). Sie arbeitete mit Helmuth Rilling, Hans-Christoph Rademann, Enoch zu Guttenberg, Kay Johannsen, Achim Zimmermann, Denis Rouger, Etta Hilsberg, Horst Meinardus und anderen namhaften Dirigenten.

Götz Payer erhielt seine erste musikalische Ausbildung als Mitglied der „Stuttgarter Hymnus-Chorknaben“. Zunächst studierte er Literaturwissenschaft und Philosophie bevor er sein Klavier- und Liedgestaltungsstudium an den Musikhochschulen in Lübeck und Zürich bei K. Elser und in der Meisterklasse von I. Gage absolvierte. Er konzertierte mit mehr als 50 Sängerinnen und Sängern darunter Mojca Erdmann, Ulrike Sonntag, Sarah Wegener, Sibylla Rubens, Helene Schneiderman, Seda Amir-Karayan, Angela Brower, Cornelius Hauptmann, Andreas Weller und James Wagner.
Zu seinen Kammermusikpartnern zählten u.a. die King‘s Singers und das Amaryllis Quartett. Konzerte führten ihn zu Festivals und in Konzertsäle in Europa, Asien und den USA. Unter seiner Mitwirkung sind ca. 30 CD-Produktionen entstanden. Götz Payer gab Meisterkurse in Frankreich, Italien, Rußland und Deuschland. Er unterrichtet Liedgestaltung an den Musikhochschulen in Köln und Frankfurt am Main.

Foto: (c) Sandra Wolf