Header

Stellenangeboteunseres Hauses

Rund 160 Menschen arbeiten im Landesmuseum Württemberg. Wir kommen aus vielen verschiedenen Städten und Ländern, haben eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und unser aller Herz schlägt für die Kultur. Über tatkräftigen Zuwachs in unseren Abteilungen freuen wir uns sehr.

Datenschutz bei Bewerbungen

Projektsteuerer (m/w/d)

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) in Stuttgart mit seiner Außenstelle, dem Museum der Alltagskultur im Schloss Waldenbuch, und seinen Zweigmuseen gehört zu den größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Die Sammlungen mit mehr als einer Million Objekten von der Steinzeit bis zur Gegenwart bilden einen zentralen Bestandteil des kulturellen Erbes des Landes Baden-Württemberg. Dieses zu bewahren, gezielt auszubauen, zu erforschen und zu vermitteln, umfasst die Grundlage der Museumsarbeit.

Für ein umfangreiches Ausstellungsvorhaben im südlichen Baden-Württemberg werden innovative Ausstellungs- und Medienansätze entwickelt, die einer detaillierten Planung und Steuerung bedürfen. Daher suchen wir zum 01.09.2021 eine*n Projektsteuerer (m/w/d) in Teilzeit (50 %). Die Stelle ist vorerst für die Dauer von zwei Jahren befristet. Es besteht die Möglichkeit zur Verlängerung.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • Projektmanagement eines Ausstellungsvorhabens und digitaler Begleitprodukte
  • Termin-, Kosten- und Prozessplanung und Kontrolle
  • Koordination des Projektteams
  • Koordination und Kommunikation mit externen Partnern und Auftragnehmern
  • Wahrnehmung von Terminen an mehreren unterschiedlichen Orten

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (M.A., Diplom, Master) in einem für den Museumsbetrieb relevanten Fach (Kunstgeschichte, Archäologie, Geschichte o. a.) oder gleichwertige
    Fähigkeiten und Erfahrungen
  • umfängliche Berufserfahrung im Bereich des Projektmanagements für den Kulturbereich
  • sehr gute Kenntnisse der Abläufe in Museen und Ausstellungen
  • gutes Verständnis von technischen Umgebungen und Grundlagen für die Planung und Realisierung digitaler Produkte
  • sehr gute Kenntnisse in der Führung von Auftragnehmern, insbesondere aus dem Bereich der Kreativwirtschaft und Kommunikation
  • hohe Affinität für aktuelle museumsrelevante digitale Trends und Vermittlungsinstrumente / Vermittlungsformate
  • Verantwortungsbewusstsein und Termintreue
  • Erfahrung in der Kostenüberwachung komplexer Projekte im Kulturbereich, dazu wirtschaftliches Denken
  • Erfahrung in der Terminplanung und -steuerung
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit und Leitung von Teams mit unterschiedlichen Disziplinen und aus unterschiedlichen Fachbereichen
  • Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeit
  • ästhetischer Anspruch und Qualitätsbewusstsein
  • sehr umfassende Kenntnisse im Umgang mit MS Office, CMS Systemen und Datenbanken
  • Mobilität (Führerschein Klasse B)
  • bei erfolgreicher Bewerbung: Vorlage eines einwandfreien Führungszeugnisses zur Vorlage bei einer Behörde

 

Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kreativen Umfeld und mit einem engagierten Team, flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit zu mobiler Arbeit. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Der Arbeitsort ist Stuttgart und der Ausstellungsort im südlichen Baden-Württemberg.

Wir sind an einem heterogenen, vielfältigen Team interessiert und begrüßen daher Bewerbungen von Personen jeglichen Geschlechts, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 25.06.2021 an das Landesmuseum Württemberg, Personalverwaltung, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart oder per E-Mail (eine pdf-Datei mit max. 5 MB) an Bewerbungen@Landesmuseum-Stuttgart.de.

Für Fragen steht Ihnen Frau Janna Meyer (Telefon: 0711 89535-134, E-Mail: Janna.Meyer@Landesmuseum-Stuttgart.de) und ab dem 14.06.2021 Herr Jan-Christian Warnecke, Abteilungsleitung (Telefon: 0711 89535-130, E-Mail: Jan.Warnecke@Landesmuseum-Stuttgart.de) gerne zur Verfügung.

Ihre per Post eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote

 

Abteilungsleitung (m/w/d) Drittmittel, Gremien und Veranstaltungen

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit den umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Populär- und Alltagskultur bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab.

Das LMW sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Abteilungsleitung (m/w/d) Drittmittel, Gremien & Veranstaltungen in Vollzeit mit einer Vergütung bis TV-L Entgeltgruppe 15.

Gesucht wird eine zuverlässige, souveräne und kulturaffine Leitungspersönlichkeit, die sich durch eine hohe strategische Denkweise, ausgeprägte Offenheit und Innovationskraft auszeichnet und mehrjährige Erfahrungen im Netzwerkmanagement vorweist. Die Person versteht es, das Haus intern zu vernetzen und durch ein sicheres, situationsangepasstes Auftreten gegenüber Partner*innen, Sponsor*innen, Stiftungen etc. wirkungsvoll zu vertreten. Mit der Position ist auch die Geschäftsführung der Gesellschaft zur Förderung des Landesmuseums Württemberg verbunden.

Ihre Aufgaben: 
Sie verantworten sämtliche Fundraising-Aktivitäten des LMW und sichern zusammen mit Ihrem mehrköpfigen Team die Gestaltungsmöglichkeiten des Hauses. Gemeinsam mit den Wissenschaftler*innen des LMW entwickeln und organisieren Sie ausstellungsbegleitende Veranstaltungsprogramme mit gesellschaftlicher Relevanz auch zur Ansprache neuer Zielgruppen. Dabei nutzen Sie ebenfalls Synergien mit dem von Ihnen verantworteten Betriebsbereich „Café“. Ihnen obliegt die fachliche Betreuung von nationalen und internationalen Gremien, in denen Sie das LMW vertreten. Sie wirken maßgeblich an der Vernetzung mit herausragenden Institutionen, Unternehmen sowie Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Kirche mit.

Im Einzelnen obliegen Ihnen folgende Aufgaben: 

  • Leitung und Entwicklung der Fundraising-Maßnahmen zur Realisierung von Projekten am LMW
  • Erarbeitung, Entwicklung und Koordination der Sponsoring-Strategien einschließlich der Betreuung der Förderanträge, Budgetverwaltung und Controlling der Sponsoringmittel sowie -verträge
  • Repräsentation des Landesmuseums gegenüber Partner*innen, Unternehmen, Stiftungen und politischen Akteur*innen
  • Entwicklung von Veranstaltungsformaten zur Erreichung diverser Zielgruppen
  • Gremienarbeit und Wahrnehmung von Querschnittsaufgaben


Ihr Profil: 
Idealerweise verfügen Sie über eine Affinität zu kulturhistorischen Themenkomplexen gepaart mit fundierter Fachkompetenz im Fundraising sowie einem außerordentlichen Organisationstalent, um das LMW aktiv mitzugestalten und Innovationen zu ermöglichen. Sie verstehen es, die Institution auch in der Öffentlichkeit als ein Gesicht des Hauses zu vertreten.

Abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens M.A.) im Kulturmanagement oder einem museumsrelevanten Fach mit Zusatzqualifikation im Bereich Kulturmanagement/Fundraising und/oder vergleichbare Qualifikation

  • Mehrjährige Berufserfahrung in leitender Position im Bereich Fundraising/Sponsoring oder Marketing einer vergleichbaren Kulturinstitution
  • Strategisches Denken und unternehmerisches Handeln
  • Erfahrungen im Umgang mit kulturwissenschaftlichen Themen und Fragestellungen
  • Fundierte Kenntnisse in den Bereichen Budgetplanung und -verwaltung, Projektmanagement und Recht
  • Professionalität und Souveränität im Umgang mit Sponsor*innen, Mäzen*innen und Drittmittelgeber*innen
  • Erfahrungen im Schnittstellen- und Netzwerkmanagement sowie der Gremienarbeit
  • Kulturpolitische Kenntnisse
  • Dienstleistungsorientierung, Eigeninitiative, Gestaltungs- und Innovationswille
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit und überdurchschnittliches Engagement
  • Sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift


Das Landesmuseum Württemberg bietet eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kreativen Umfeld und mit einem engagierten Team, flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit zu mobiler Arbeit. Der Arbeitsort ist mitten im Herzen von Stuttgart. 

Das Landesmuseum Württemberg ist an einem heterogenen, vielfältigen Team interessiert und begrüßt daher Bewerbungen von Personen jeglichen Geschlechts, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 4.7.2021 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) in einer PDF-Datei (max. 10 MB) bei der von uns beauftragten Personalberatung KULTUREXPERTEN Dr. Scheytt GmbH per E-Mail (bewerbung@kulturexperten.de) unter Angabe der Kennziffer KEX_3245.

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie darin ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in den Systemen des LMW und der KULTUREXPERTEN für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Bei Rückfragen stehen Ihnen Prof. Dr. Oliver Scheytt oder Annika Meyburg unter der angegebenen E-Mail-Adresse oder der Telefonnummer +49 201 822 89 162 zur Verfügung.

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit den umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kultur-geschichte sowie der Populär- und Alltagskultur bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab.

Das LMW bietet ein umfassendes, attraktives Veranstaltungs- und Vermittlungsprogramm, für dessen Umsetzung wir tatkräftige und kreative Unterstützung benötigen.

Als anerkannte Einsatzstelle bieten wir zum 1. September 2021 eine Stelle im Rahmen des Bundes-freiwilligendienstes (BFD) an.

Wir bieten:

Wir sind ein kollegiales Team, das sich um die Organisation von Veranstaltungen sowie um das
Einwerben von Spenden kümmert. Jeder von uns nimmt eine Vielzahl von Aufgaben wahr und bringt kreative Ideen ein. Arbeiten am Computer wechseln sich ab mit dem Aufbau, der Durchführung und der Nachbereitung von kleinen und großen Veranstaltungen. Im Rahmen des Bundesfreiwilligen-dienstes lernt man bei uns viel über die Arbeit im Museum, über Veranstaltungsmanagement, das Einwerben von Spenden sowie über die Zusammenarbeit mit Künstler*innen, Redner*innen, Förderer*innen und vielen weiteren Akteur*innen.


Wir erwarten:

Wir suchen jemanden, der Spaß am Umgang mit Menschen hat, gern im Team arbeitet und der
interessiert und offen für die Arbeit in einem Museum ist. Kenntnisse im Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen (Word, Excel) sowie persönliches Engagement und Belastbarkeit setzen wir voraus. Flexible Arbeitszeiten und (seltene) Wochenenddienste sind im Veranstaltungsbereich selbstverständlich. Außerdem wäre ein Führerschein von Vorteil.

Der BFD richtet sich an Bewerber*innen (m/w/d) im Alter zwischen 18 und 26 Jahren und dauert
12 Monate. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit 39,50 Stunden. Die Vergütung erfolgt im
Rahmen der Zahlung eines Taschengeldes. Während des BFDs besteht Versicherungspflicht in der gesetzlichen Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.

Wir sind an einem heterogenen, vielfältigen Team interessiert und begrüßen daher Bewerbungen von Personen jeglichen Geschlechts, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an das Landesmuseum Württemberg, Personalverwaltung, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart oder per E-Mail (eine pdf-Datei mit max. 5 MB) an Bewerbungen@Landesmuseum-Stuttgart.de.

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Markus Wener, Leiter der Abteilung Drittmittel, Gremien und Veranstaltungen (Telefon: 0711 89535-105, E-Mail: Markus.Wener@Landesmuseum-Stuttgart.de)
oder Beatrice Baldauf, Personalverwaltung (Telefon: 0711 89535-120, E-Mail: Beatrice.Baldauf@Landesmuseum-Stuttgart.de) gerne zur Verfügung.

Ihre per Post eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei
Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

Leitung der Abteilung Personal und Finanzen (m/w/d)

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit den umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Populär- und Alltagskultur bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab.

Rund 160 Menschen arbeiten im Landesmuseum Württemberg. Wir kommen aus vielen verschiedenen Städten und Ländern, haben eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und unser aller Herz schlägt für die Kultur.

Zum baldmöglichsten Termin suchen wir eine Leitung der Abteilung Personal und Finanzen (m/w/d)in Vollzeit. Die Stelle ist unbefristet und direkt dem Kaufm. Geschäftsführer unterstellt.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • Leitung der Bereiche Personalverwaltung und -management (Schwerpunkt) sowie Finanzen mit derzeit 10 Mitarbeiter*innen
  • strategische Weiterentwicklung des Personalbereichs sowie die operative Umsetzung von modernen Arbeitsprozessen
  • Planung, Durchführung und Koordination von bereichseigenen Projekten; insbesondere im Kontext der Digitalisierung und der Personalentwicklung
  • Planung, Umsetzung und Kontrolle von Personalentscheidungen und der Aus- und Weiterbildung
  • Personalbudget und die zugehörige Kostenkontrolle
  • Aufstellung des Wirtschaftsplans und Erstellung des Jahresabschlusses
  • Kosten- und Leistungsrechnung, Budgetierung, Berichtswesen
  • Beschaffungswesen, Ausschreibung und Vergabe.

 

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Studium in den Bereichen Betriebswirtschaft, Kulturmanagement, Verwaltung, Jura oder vergleichbar
  • mehrjährige Berufserfahrung in einem der genannten Arbeitsgebiete, möglichst in einem Kulturbetrieb oder einem Non-Profit-Unternehmen
  • sehr gute Kenntnisse im Personalmanagement und Arbeitsrecht (TV-L)
  • Kenntnisse im Finanz- und Rechnungswesen
  • unternehmerisches Denken und Handeln
  • Führungserfahrung und hohe Sozialkompetenz
  • Zuverlässigkeit, Loyalität, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und ausgeprägte Serviceorientierung
  • IT-Kenntnisse (MS Office, SAP, digitale Aktenführung).

 

Wir bieten:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem attraktiven und kreativen Umfeld
  • die Zusammenarbeit mit einem engagierten und motivierten Team in einer angenehmen Arbeitsatmosphäre
  • attraktive Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten
  • eine angemessene Vergütung (bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L)und weitere attraktive Leistungen (Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge, Zuzahlung ÖPNV, vermögenswirksame Leistungen, Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements), Bewerbungen von Beamt*innen sind möglich, es steht aktuell eine Stelle der Besoldungsgruppe A 13 gD zur Verfügung
  • flexible, gleitende Arbeitszeit, einschl. mobiler Arbeit zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • zentraler Standort inmitten der Innenstadt mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV.


Wir sind an einem heterogenen, vielfältigen Team interessiert und ermuntern Menschen jeden Geschlechts, Menschen mit Migrations- oder Fluchtgeschichte sowie Menschen mit Behinderung, jüngere und ältere Interessierte zur Bewerbung. Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 05.07.2021 an das Landesmuseum Württemberg, Personalverwaltung, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart oder per E-Mail (eine pdf-Datei mit max. 5 MB) an Bewerbungen@Landesmuseum-Stuttgart.de.

Für Fragen steht Ihnen Herr Axel Winkler, Kaufm. Geschäftsführer (Telefon: 0711 89535-104,
E-Mail: Axel.Winkler@Landesmuseum-Stuttgart.de), gerne zur Verfügung.

​​​​​​​Ihre per Post eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

 

Sammlungsmanager (m/w/d)

Das Landesmuseum Württemberg in Stuttgart mit seiner Außenstelle, dem Museum der Alltagskultur im Schloss Waldenbuch, und seinen Zweigmuseen gehört zu den größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Innerhalb des Landesmuseum Württemberg ist die Fachabteilung Populär- und Alltagskultur organisatorisch der Abteilung Sammlung und Forschung zugeordnet.

Zum 1. September 2021 befristet bis zum 31. Oktober 2022 ist eine Stelle als

Sammlungsmanager (m/w/d) in der Fachabteilung Populär- und Alltagskultur

in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist für die Dauer der Mutterschutzfrist sowie der sich daran anschließenden Elternzeit der Stelleninhaberin befristet.

Die populär- und alltagshistorische Sammlung des Landesmuseum Württemberg gehört zu einer der bedeutendsten Sammlungen ihrer Art in Deutschland. Der Sammlungsbestand umfasst etwa 100.000 Objekte. In den nächsten Jahren sollen weite Teile der Sammlung der Öffentlichkeit durch eine Neukonzeption der Schausammlung, aber auch jenseits von Ausstellungen zugänglich gemacht werden.

Ihre Tätigkeit
Zur Stelle gehören insbesondere folgende Aufgaben:

  • Digitalisierung der Sammlung – Einpflegen, Korrektur, Aufbereitung
  • Verantwortliche Betreuung des Hauptbuches
  • Verwaltung des Leihverkehrs und Sammlungskoordination bei Ausstellungsvorbereitungen
  • Sammlungsabgleich mit anderen Museen
  • Verantwortliche Betreuung der Sammlungsdatenbank, Bilddatenbank und der Ausstellungsdatenbank bei Ausstellungsprojekten
  • Erfassen von Daten, Dokumentation in der Sammlungsdatenbank
  • Inventarisierung Altbestand
  • Koordination von Objekttransporten
  • fachgerechtes Verpacken, Auspacken und Beschriften der Objekte im Archiv der Landesstelle für Volkskunde und im Grafikdepot
  • Ordnungsarbeiten, Verfeinerung der Depotstruktur im Archiv der Landesstelle für Volkskunde und in den Grafikdepots in Zusammenarbeit mit der Depotverwaltung
  • Fotografieren (Arbeitsfotos)
  • Unterstützen beim Bewegen, Bereitstellen und Rückräumen von Objekten in den Depots

Ihre Qualifikation

  • abgeschlossenes kulturhistorisches, kulturwissenschaftliches Studium oder der Museumswissenschaften (BA)
  • museale Berufserfahrung
  • sicherer Umgang mit einer Objektdatenbank z.B. ImdasPro
  • geübter Umgang mit musealen Objekten
  • gute strategische, konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten
  • ergebnisorientierte, strukturierte Arbeitsweise
  • gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • hohes Engagement
  • die Fähigkeit zum wirtschaftlichen Denken und Handeln
  • Führerschein der Klasse B

Die Stelle wird bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen mit Entgeltgruppe 9b TV-L vergütet. Sie ist grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Dienstsitze sind Stuttgart und Waldenbuch.

Wir sind an einem heterogenen, vielfältigen Team interessiert und begrüßen daher Bewerbungen von Personen jeglichen Geschlechts, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum
07.07.2021 per E-Mail (eine pdf-Datei mit max. 5 MB) an Frau Birgit Bäurle, abteilungssekretariat@landesmuseum-stuttgart.de. Für Fragen steht Ihnen Herr Dr. Markus Speidel, Leiter der Fachabteilung Populär- und Alltagskultur, gerne zur Verfügung (Tel.: 0711 89535 222, E-Mail: markus.speidel@landesmuseum-stuttgart.de).

Die Durchführung der Vorstellungsgespräche ist für Montag, den 26.07.2021, vorgesehen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei
Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

 

 

Praktikum - zurzeit nicht möglich

    Bitte beachten: Aufgrund der aktuellen Situation mit der Corona-Pandemie vergeben wir bis auf Weiteres keine Praktikumsplätze. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


    Im Landesmuseum Württemberg können folgende Praktika absolviert werden:

    • Pflichtpraktika im Rahmen von Schule, Ausbildung oder Studium
    • Freiwillige Praktika begleitend zu Studium oder Ausbildung bis zu 3 Monaten, sofern ein solches Praktikum nicht bereits bei einer anderen Einrichtung des Landes Baden-Württemberg absolviert wurde

    Das Praktikum wird nicht vergütet. Fahrtkosten des ÖPNV können auf Nachweis erstattet werden. Zu Beginn des jeweiligen Praktikums werden Ablauf und Ziele festgelegt. Nach Beendigung wird eine Praktikumsbescheinigung ausgestellt. Praktikumsdauer: mind. 4 Wochen, max. 3 Monate

    Abteilungen zur Auswahl

    • Wissenschaftliche Abteilungen (Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte und Volkskunde)
    • Drittmittel, Gremien und Veranstaltungen
    • Projektsteuerung
    • Verwaltung
    • Restaurierung (Vorpraktikum zum Studium der Restaurierung wird im Frühsommer ausgeschrieben)

    Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung und Zeugnissen per E-Mail oder Post an:
    Landesmuseum Württemberg
    Abteilungssekretariat
    Schillerplatz 6
    70173 Stuttgart
    abteilungssekretariat@landesmuseum-stuttgart.de

    Bei Fragen steht Ihnen das Abteilungssekretariat gerne zur Verfügung!
    Tel 0711 89 535 200/201
    abteilungssekretariat@landesmuseum-stuttgart.de

    Gut zu wissenDas Haus und sein Team

    Über das Museum

    Das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg blickt auf eine über 150-jährige Tradition zurück.

    Mehr

    Team

    Wer sind die Menschen hinter dem Museum? Hier finden Sie alle Abteilungen und Ansprechpartner.

    Mehr

    Organigramm

    Das Museum strukturiert nach Abteilungen, Referaten und Organisationseinheiten

    Organigramm

    Erlebe es auf deine Art!Imagefilm des Landesmuseums Württemberg

    Video kann aufgrund fehlender Cookie-Berechtigung nicht dargestellt werden.
    Sammlung Online10.000 Objekte digital erfasst!

    SammlungArchäologie
    SammlungKunst- und Kulturgeschichte
    SammlungPopulär- und Alltagskultur