Header

Stellenangeboteunseres Hauses

Rund 160 Menschen arbeiten im Landesmuseum Württemberg. Wir kommen aus vielen verschiedenen Städten und Ländern, haben eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und unser aller Herz schlägt für die Kultur. Über tatkräftigen Zuwachs in unseren Abteilungen freuen wir uns sehr.

Datenschutz bei Bewerbungen
Mitarbeiter*in (w/m/d) für Hilfstätigkeiten im Depot (Minijob)

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit den umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Populär- und Alltagskultur bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in (w/m/d) auf Minijobbasis (450 Euro/Monat) für Hilfstätigkeiten in unserem Depot. Der Beschäftigungsumfang beträgt sechs Wochenstunden. Die Stelle ist vorerst für die Dauer von zwei Jahren befristet. Im Anschluss ist die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis möglich.

Zu den Aufgaben gehören z. B.:

  • Reinigung und einfache Wartung technischer Geräte
  • Hilfe beim Heben schwerer Lasten und Großformate, Umräum- und Montagearbeiten
  • Unterstützung bei der Betreuung der Klimageräte sowie der technischen Anlagen
  • Prüfung und Austausch von Leuchtmitteln
  • Müllentsorgung

 
Wir erwarten:

  • möglichst Erfahrungen in dem oben genannten Aufgabenbereich, alternativ Bereitschaft, sich schnell in die Aufgabenstellungen einzuarbeiten
  • technisches Grundverständnis und handwerkliches Geschick
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, physische Belastbarkeit sowie Flexibilität
  • sehr gute Deutschkenntnisse
  • Führerscheinklasse B
  • bei erfolgreicher Bewerbung: Vorlage eines einwandfreien Führungszeugnisses nach § 30 Abs. 5 Bundeszentralregistergesetz

 
Wir bieten:

  • tarifliche Vergütung nach Entgeltgruppe 3 TV-L
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • sehr gute ÖPNV-Anbindung
  • Angebote unseres Gesundheitsmanagements

 
Zur Erhaltung von Kunst- und Kulturobjekten vor Schädlings-, Schimmel- und Bakterienbefall wurden in der Vergangenheit unterschiedliche Biozide eingesetzt. Das betrifft insbesondere Objekte aus organischem Material, wie z. B. Holzobjekte und Textilien. Auch in den Depots des LMW werden solche Objekte verwahrt. Daher sind die Depots nur mit entsprechender Schutzkleidung zu betreten.
 
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 16. Oktober 2020 an das Landesmuseum Württemberg, Personalverwaltung, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart. Bewerbungen per E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.
 
Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 
Für Fragen steht Ihnen Frau Richter, Abteilungsleiterin, gerne zur Verfügung (Telefon: 0711 89535-400, E-Mail: Karola.Richter@Landesmuseum-Stuttgart.de).
 
Ihre per Post eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

Security Manager (w/m/d)

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit den umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Populär- und Alltagskultur bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab.

Für die laufende Sicherheit des Museumsbetriebs, der Gebäude und Objekte, der Besucher*innen sowie der Mitarbeitenden suchen wir für die Position eines Security-Managers (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsbewusste und zuverlässige Persönlichkeit.

Ihre Aufgaben sind:

  • die Sicherung und laufende Kontrolle des Ausstellungsbetriebs, von Gebäuden und Objekten, hauptsächlich in organisatorischer Hinsicht
  • die Sicherstellung des störungsfreien Betriebs der sicherheitstechnischen Anlagen
  • die Regelung und Überwachung des Personaleinsatzes im Sicherheits- und Aufsichtsdienst sowie des eingesetzten Dienstleisters
  • die Anleitung, laufende Schulung und Kontrolle des Sicherheits- und Aufsichtspersonals
  • die laufende Überprüfung und Aktualisierung der Notfallpläne
  • die Vorbereitung und Umsetzung der sicherheitstechnischen Belange von Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Veranstaltungsmanagement


Wir erwarten:

  • ein mit Bachelor abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Sicherheit oder einen Abschluss als Sicherheitsfachwirt*in oder Meister*in für Schutz und Sicherheit
  • alternativ eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung mit gleichwertigen Kenntnissen/Fähigkeiten und Erfahrungen
  • berufliche Erfahrung im Sicherheitswesen
  • Erfahrungen in Mitarbeiterführung und im Bereich Personal und Organisation sind von Vorteil
  • ausgeprägtes technisches Verständnis und gute EDV-Kenntnisse
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch sowie Grundkenntnisse in englischer Sprache
  • die Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden und Feiertagen sowie zur Übernahme von Rufbereitschaft
  • Führerschein Klasse B


Zu Ihren persönlichen Eigenschaften zählen:

  • Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Diskretion, physische und psychische Belastbarkeit
  • Kommunikationsstärke, sicheres Auftreten und eine positive Ausstrahlung
  • Führungskompetenz und Durchsetzungskraft, Team- und Integrationsfähigkeit
  • konzeptionelle Denkweise und Weitblick hinsichtlich der sicherheitsrelevanten Belange des Museums


Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen und beruflichen Erfahrungen bis EG 10 TVL.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 2. Oktober 2020 an das Landesmuseum Württemberg, Personalverwaltung, Altes Schloss, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart oder per E-Mail an Bewerbungen@Landesmuseum-Stuttgart.de.

Für Fragen steht Ihnen Frau Karola Richter, Abteilungsleiterin, gerne zur Verfügung (Telefon: 0711 89535-400, E-Mail: Karola.Richter@Landesmuseum-Stuttgart.de).
 
Ihre per Post eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

 

 

 

 

 

 

 

 

        

 

Mitarbeiter*in (w/m/d) für die Landesstelle für Volkskunde

Die Landesstelle für Volkskunde des Landesmuseum Württemberg ist die zentrale volkskundliche Dokumentations- und Beratungsstelle für das Gebiet des ehemaligen Landes Württemberg. Sie stellt Interessierten vielfältige Archivbestände und eine umfangreiche Bibliothek zu allen traditionellen und modernen Themen der Volkskunde und angrenzender Gebiete zur Verfügung.

 

Für die Mitarbeit im Digitalisierungsprojekt „Württembergisches Flurnamenarchiv“ ist bei der Landesstelle für Volkskunde des Landesmuseum Württemberg ab 01. Januar 2021, befristet bis zum 31. Dezember 2021,

die Stelle einer/eines Mitarbeiterin/ Mitarbeiters (m/w/d)

in Vollzeit zu besetzen.

 

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Erfassung der Metadaten in der Datenbank IMDAS pro
  • Anreicherung der Datensätze mit Normdaten
  • Datenendredaktion auf Kohärenz
  • Mitarbeit bei der Koordination und Organisation der Arbeitsabläufe
     

Wir setzen voraus:

  • ein mit Bachelor abgeschlossenes Hochschulstudium in einem kultur- oder geisteswissenschaftlichen Fach oder im Bibliothekswesen oder eine abgeschlossene Ausbildung in einem Beruf im Arbeitsumfeld wissenschaftlicher Bibliotheken mit längerer Berufserfahrung

 

Wir erwarten:

  • berufliche Erfahrung in wissenschaftlicher Projektarbeit
  • Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken
  • gute PC-Kenntnisse, besonders im Umgang mit Microsoft Office
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift, Lesekenntnisse der
    deutschen Schreibschrift sind erwünscht
  • Gründlichkeit und Verlässlichkeit
  • Organisationskompetenz
  • Team- und Integrationsfähigkeit
  • Fähigkeit zur raschen Einarbeitung und strukturiertem Vorgehen

Die Vergütung erfolgt in EG 9 TV-L. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum
30. September 2020
an das Landesmuseum Württemberg, Landesstelle für Volkskunde, Sekretariat, Frau Birgit Bäurle, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart. Online-Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Prof. Dr. Sabine Zinn-Thomas, Leiterin der Landesstelle für Volkskunde, gerne zur Verfügung (Telefon: 0711 89535 321, E-Mail: Sabine.Zinn-Thomas@Landesmuseum-Stuttgart.de).

Ihre per Post eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

Empfangs-/Kassenkraft (w/m/d)

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit den umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Populär- und Alltagskultur bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab.

Für den Besucherservice suchen wir zum frühest möglichen Zeitpunkt eine Empfangs-/Kassenkraft (w/m/d) vorerst in Teilzeit (21 Wochenstunden). Die Stelle ist für die Dauer von zwei Jahren befristet. Im Anschluss ist die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis möglich.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Ansprechperson für Besucher*innen
  • Beratung von Besucher*innen
  • Verkauf von Eintrittskarten
  • Betreuung und Abwicklung von Besuchergruppen
  • Führen der elektronischen Kasse sowie von Statistiken
  • Zusammenarbeit mit den Ausstellungsbegleiterinnen und Ausstellungsbegleitern
  • im Vertretungsfall: Verkauf von Shopartikeln


Wir erwarten:

  • Erfahrung im Verkauf/im Bereich von Kassentätigkeiten (oder vergleichbar), vorzugsweise im Museum
  • erfolgreicher Abschluss einer Berufsausbildung ist von Vorteil, möglichst in einem kaufmännischen oder vergleichbaren Bereich
  • gepflegtes, freundliches und sicheres Auftreten
  • Serviceorientierung
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Eigeninitiative, selbstständiges und strukturiertes Arbeiten, sehr gutes Organisationsvermögen, Teamfähigkeit
  • sehr gute Deutschkenntnisse
  • gute Englischkenntnisse
  • Bereitschaft, innerhalb eines Dienstplans, regelmäßig an Wochenenden, Feiertagen sowie gelegentlich außerhalb der Öffnungszeiten des Museums zu arbeiten
  • gute EDV-Kenntnisse (MS-Office, Internet)
  • bei erfolgreicher Bewerbung: Vorlage eines einwandfreien Führungszeugnisses


Wir bieten:

  • tarifliche Vergütung nach Entgeltgruppe 4 TV-L
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • sehr gute ÖPNV-Anbindung
  • Angebote unseres Gesundheitsmanagements


Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum
9. Oktober 2020
an das Landesmuseum Württemberg, Personalverwaltung, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart. Bewerbungen per E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Karola Richter, Abteilungsleiterin, gerne zur Verfügung (Telefon: 0711 89535-400, E-Mail: Karola.Richter@Landesmuseum-Stuttgart.de).

Ihre per Post eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

 

 

Praktikum

    Im Landesmuseum Württemberg können folgende Praktika absolviert werden:

    • Pflichtpraktika im Rahmen von Schule, Ausbildung oder Studium
    • Freiwillige Praktika begleitend zu Studium oder Ausbildung bis zu 3 Monaten, sofern ein solches Praktikum nicht bereits bei einer anderen Einrichtung des Landes Baden-Württemberg absolviert wurde

    Das Praktikum wird nicht vergütet. Fahrtkosten des ÖPNV können auf Nachweis erstattet werden. Zu Beginn des jeweiligen Praktikums werden Ablauf und Ziele festgelegt. Nach Beendigung wird eine Praktikumsbescheinigung ausgestellt. Praktikumsdauer: mind. 4 Wochen, max. 3 Monate

    Abteilungen zur Auswahl

    • Wissenschaftliche Abteilungen (Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte und Volkskunde)
    • Drittmittel, Gremien und Veranstaltungen
    • Projektsteuerung
    • Verwaltung
    • Restaurierung (Vorpraktikum zum Studium der Restaurierung wird im Frühsommer ausgeschrieben)

    Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung und Zeugnissen per E-Mail oder Post an:
    Landesmuseum Württemberg
    Abteilungssekretariat
    Schillerplatz 6
    70173 Stuttgart
    abteilungssekretariat@landesmuseum-stuttgart.de

    Bei Fragen steht Ihnen das Abteilungssekretariat gerne zur Verfügung!
    Tel 0711 89 535 200/201
    abteilungssekretariat@landesmuseum-stuttgart.de

    Gut zu wissenDas Haus und sein Team

    Über das Museum

    Das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg blickt auf eine über 150-jährige Tradition zurück.

    Mehr

    Team

    Wer sind die Menschen hinter dem Museum? Hier finden Sie alle Abteilungen und Ansprechpartner.

    Mehr

    Organigramm

    Das Museum strukturiert nach Abteilungen, Referaten und Organisationseinheiten

    Organigramm

    Erlebe es auf deine Art!Imagefilm des Landesmuseums Württemberg

    Sammlung Online10.000 Objekte digital erfasst!

    SammlungArchäologie
    SammlungKunst- und Kulturgeschichte
    SammlungPopulär- und Alltagskultur