Header

Stellenangeboteunseres Hauses

Rund 160 Menschen arbeiten im Landesmuseum Württemberg. Wir kommen aus vielen verschiedenen Städten und Ländern, haben eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und unser aller Herz schlägt für die Kultur. Über tatkräftigen Zuwachs in unseren Abteilungen freuen wir uns sehr.

Datenschutz bei Bewerbungen
Mitarbeiter*in (w/m/d) für Hilfstätigkeiten im Depot (Minijob)

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit den umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Populär- und Alltagskultur bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in (w/m/d) auf Minijobbasis (ca. 400 Euro/Monat) für Hilfstätigkeiten in unserem Depot. Der Beschäftigungsumfang beträgt sechs Wochenstunden, wobei sich die Arbeitszeit auf zwei Tage pro Woche verteilen soll (innerhalb Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr). Die Stelle ist vorerst für die Dauer von zwei Jahren befristet. Im Anschluss ist die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis möglich.

Zu den Aufgaben gehören z. B.:

  • Reinigung und einfache Wartung technischer Geräte
  • Hilfe beim Heben schwerer Lasten und Großformate, Umräum- und Montagearbeiten
  • Unterstützung bei der Betreuung der Klimageräte sowie der technischen Anlagen
  • Prüfung und Austausch von Leuchtmitteln
  • Müllentsorgung

 
Wir erwarten:

  • möglichst Erfahrungen in dem oben genannten Aufgabenbereich, alternativ Bereitschaft, sich schnell in die Aufgabenstellungen einzuarbeiten
  • technisches Grundverständnis und handwerkliches Geschick
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, physische Belastbarkeit sowie Flexibilität
  • sehr gute Deutschkenntnisse
  • Führerscheinklasse B
  • bei erfolgreicher Bewerbung: Vorlage eines einwandfreien Führungszeugnisses zur Vorlage bei einer Behörde (§ 30 Abs. 5 Bundeszentralregistergesetz)

 
Wir bieten:

  • tarifliche Vergütung nach Entgeltgruppe 3 TV-L
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • sehr gute ÖPNV-Anbindung
  • Angebote unseres Gesundheitsmanagements

 
Zur Erhaltung von Kunst- und Kulturobjekten vor Schädlings-, Schimmel- und Bakterienbefall wurden in der Vergangenheit unterschiedliche Biozide eingesetzt. Das betrifft insbesondere Objekte aus organischem Material, wie z. B. Holzobjekte und Textilien. Auch in den Depots des LMW werden solche Objekte verwahrt. Daher sind die Depots nur mit entsprechender Schutzkleidung zu betreten.
 
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 11. Dezember 2020 an das Landesmuseum Württemberg, Personalverwaltung, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart. Bewerbungen per E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.
 
Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 
Für Fragen steht Ihnen Frau Richter, Abteilungsleiterin, gerne zur Verfügung (Telefon: 0711 89535-400, E-Mail: Karola.Richter@Landesmuseum-Stuttgart.de).
 
Ihre per Post eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

Fotoassistenz (w/m/d)

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit den umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Volkskunde bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab.

Beim LMW ist im Fotoatelier, Abteilung Ausstellungskoordination, Werkstätten und Sammlungsdienste, zum 1. März 2021 eine Stelle als Fotoassistenz (w/m/d) in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle eignet sich insbesondere für Berufsanfänger*innen nach Abschluss ihrer Ausbildung und ist zunächst auf ein Jahr befristet.

Im Rahmen der Erarbeitung von Publikationen (Kataloge, Bücher), für Kommunikationsmittel (Flyer, hauseigene Zeitschrift, etc.) sowie für Onlineauftritte und Ausstellungen besteht ein hoher Bedarf an professionellen Aufnahmen. Diese werden in der Regel im hauseigenen Fotoatelier von einem erfahrenen Fotografen erstellt, der mit allen anderen Organisationseinheiten des Museums (Wissenschaft, Grafik, etc.) eng vernetzt ist. Im Vordergrund steht die hochwertige Stilllife-Fotografie. Jedoch sind auch Fotoreisen sowie Aufnahmen von Personen und Situationen Teil der Arbeit. Eingesetztes Equipment: Nikon, Bron, Photoshop und Capture One.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • eigenständige Bildbearbeitung von Still- und Bewegtbild
  • Auf- und Abbau der Fotosets
  • Assistenz bei Fotoaufnahmen
  • Equipmentpflege
  • ggf. eigenverantwortliches Durchführen von kleineren Foto- und/oder Filmarbeiten


Wir erwarten:

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Fotografie oder vergleichbar
  • alternativ einschlägige Berufserfahrung im oben genannten Bereich
  • sehr gute Kenntnisse in der Bildbearbeitung
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Interesse an Kunst, Kultur und Geschichte
  • Bereitschaft, in Ausnahmefällen auch außerhalb der üblichen Arbeitszeit tätig zu werden (für Fotoreisen, bei Veranstaltungen etc.)
  • ggf. selbstständiges Arbeiten
  • bei erfolgreicher Bewerbung: Vorlage eines einwandfreien Führungszeugnisses zur Vorlage bei einer Behörde


Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 5 TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen inklusive eines Portofolios mit Fotoarbeiten und Arbeitsbeispielen von Bildbearbeitungsprojekten bis zum
23. Dezember 2020
an das Landesmuseum Württemberg, Personalverwaltung, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart oder per E-Mail an Bewerbungen@Landesmuseum-Stuttgart.de. Bei Bewerbungen per E-Mail bitten wir um die Zusendung einer pdf-Datei mit einer maximalen Größe von 5 MB.

Für Fragen stehen Ihnen Herr Hendrik Zwietasch (Telefon: 0711 89535-420, E-Mail: Hendrik.Zwietasch@Landesmuseum-Stuttgart.de) oder Herrn Jan-Christian Warnecke (Telefon: 0711 89535-130, E-Mail: Jan.Warnecke@Landesmuseum-Stuttgart.de) gerne zur Verfügung.

Ihre per Post eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

 

Mitarbeiter*in im Sekretariat (w/m/d)

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit den umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Populär- und Alltagskultur bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab.

Zum 01.03.2021 ist die Stelle im Sekretariat der Fachabteilung Kunst- und Kulturgeschichte (m/w/d) zu besetzen.

Ihre Tätigkeit

Zur Stelle gehören insbesondere folgende Aufgaben:

  • allgemeine Sekretariats- und Schreibarbeiten
  • Buchungen von Dienstreisen
  • Führung von Budgetlisten
  • Koordinierung von Terminen
  • Vor- und Nachbereitung von Besprechungen
  • Führen der Akten
  • organisatorische Betreuung von Praktika
  • organisatorische Betreuung der Bewerbungsverfahren der Fachabteilung Kunst- und Kulturgeschichte

Ihre Qualifikation

  • mehrjährige Berufserfahrung innerhalb eines Sekretariats oder vergleichbarer Aufgabenbereiche
  • sehr gewissenhaftes und exaktes Arbeiten
  • sicherer Umgang mit Microsoft Word und Excel
  • Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken
  • sicheres Auftreten
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksmöglichkeit
  • sicherer Umgang mit der deutschen Rechtschreibung
  • gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • ergebnisorientierte, strukturierte Arbeitsweise
  • hohes Engagement
  • Interesse an kulturgeschichtlichen Inhalten

Die Stelle wird bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 5 TV-L vergütet. Sie ist grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 27.12. 2020 an das Landesmuseum Württemberg, Abteilungssekretariat, Frau Ute Krabel, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart. Online-Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Matthias Ohm, Leiter der Fachabteilung Kunst- und Kulturgeschichte (0711 89 535 215 oder matthias.ohm@landesmuseum-stuttgart.de) zur Verfügung.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

 

 

Mitarbeiter*in Depotinventur (w/m/d)

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit den umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Populär- und Alltagskultur bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab.

In der Fachabteilung Kunst- und Kulturgeschichte ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet auf 5 Monate, eine Stelle (m/w/d) im Rahmen des Pilotprojekts „Inventur der Depots der Kunst- und Kulturgeschichtlichen Fachabteilung“ in Teilzeit (50 %, 19,75 Std.) zu besetzen.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Abgleich der bearbeiteten Objekte mit analog vorliegenden Informationen (Inventarbücher und -blätter)
  • Erfassung von Minimaldaten (incl. Standortangabe) in IMDASpro
  • Anfertigen von digitalen Arbeitsfotos, inklusive Verknüpfen der Bilddateien in Cumulus sowie in IMDASpro
  • falls notwendig: Vergabe von Inventarnummern in Rücksprache mit den Ressortverantwortlichen

Voraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes Studium der Geschichte, Klassischen Archäologie, der Empirischen Kulturwissenschaften, Kulturanthropologie, Europäischen Ethnologie oder Kunstgeschichte (BA)
  • vertiefte Erfahrungen im Umgang mit Objekt- und Bilddatenbanken (erwünscht: IMDASpro und Cumulus)
  • Kenntnisse im Umgang mit Kunstgegenständen
  • Organisationsvermögen
  • eine exakte Arbeitsweise
  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Eignung und Bereitschaft zum Arbeiten mit Persönlicher Schutzausrüstung, inklusive Atemschutz

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 9b TV-L.

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Zur Erhaltung von Kunst- und Kulturobjekten vor Schädlings-, Schimmel- und Bakterien-befall wurden in der Vergangenheit unterschiedliche Biozide eingesetzt. Das betrifft insbesondere Objekte aus organischem Material, wie z. B. Holzobjekte und Textilien. Auch in den Depots des LMW werden solche Objekte verwahrt. Daher sind die Depots nur mit entsprechender Schutzkleidung zu betreten.

Im Landesmuseum Württemberg ist in der Abteilung Populär- und Alltagskultur eine weitere Stelle für die Depotinventur in Teilzeit (50 %) zu besetzen. Die Vergütung dieser Stelle erfolgt ebenfalls nach EG 9b TV-L. Eine Bewerbung ist auf eine der zwei Stellen sowie auf beide Stellen möglich.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 23.12. 2020 an das Landesmuseum Württemberg, Abteilungssekretariat, Frau Ute Krabel, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart. Online-Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Matthias Ohm, Leiter der Fachabteilung Kunst- und Kulturgeschichte (0711 89 535 215 oder matthias.ohm@landesmuseum-stuttgart.de) zur Verfügung.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

 

 

Mitarbeiter*in Depotinventur (w/m/d)

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit den umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Populär- und Alltagskultur bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab.

In der Fachabteilung Populär- und Alltagskultur ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet auf 12 Monate, eine Stelle (m/w/d) im Rahmen der Inventur der Depots der Fachabteilung Populär- und Alltagskultur in Teilzeit (50 %, 19,75 Std.) zu besetzen.

Die Aufgaben beinhalten die Mitarbeit an der Bestandrevision, insbesondere:

  • Erfassung, Abgleich, Einpflegen und Ergänzung von Objektinformationen in die Dokumentationsdatenbank Imdas
  • Abgleich von Objektinformationen zwischen Hauptbuch und den verschiedenen Datenbanken
  • Erstellen und Einpflegen von Inventarfotos in die Bilddatenbank Cumulus
  • Anbringen von Inventarnummern

Voraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes Studium der Empirischen Kulturwissenschaften, Kulturanthropologie, Europäischen Ethnologie, Geschichte, Klassischen Archäologie oder Kunstgeschichte (BA)
  • Erfahrung im Umgang mit Museumsobjekten
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Museumsdatenbanken sind von Vorteil
  • Strukturiertes und sorgfältiges Arbeiten
  • Fähigkeit sich in komplexe Sachverhalte einzuarbeiten
  • Eignung und Bereitschaft zum Arbeiten mit Persönlicher Schutzausrüstung, inklusive Atemschutz

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 9b TV-L.

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Zur Erhaltung von Kunst- und Kulturobjekten vor Schädlings-, Schimmel- und Bakterien-befall wurden in der Vergangenheit unterschiedliche Biozide eingesetzt. Das betrifft insbesondere Objekte aus organischem Material, wie z. B. Holzobjekte und Textilien. Auch in den Depots des LMW werden solche Objekte verwahrt. Daher sind die Depots nur mit entsprechender Schutzkleidung zu betreten.

Im Landesmuseum Württemberg ist in der Fachabteilung Kunst- und Kulturgeschichte eine weitere Stelle für eine Depotinventur in Teilzeit (50 %) zu besetzen. Die Vergütung dieser Stelle erfolgt ebenfalls nach EG 9b TV-L. Eine Bewerbung ist auf eine der zwei Stellen sowie auf beide Stellen möglich.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 23.12. 2020 an das Landesmuseum Württemberg, Abteilungssekretariat, Frau Birgit Bäurle, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart. Online-Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Markus Speidel, Leiter der Fachabteilung Populär- und Alltagskultur (0711 89 535 222 oder Markus.Speidel@landesmuseum-stuttgart.de) zur Verfügung.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

 

Praktikum - zurzeit nicht möglich

    Bitte beachten: Aufgrund der aktuellen Situation mit der Corona-Pandemie vergeben wir bis auf Weiteres keine Praktikumsplätze. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


    Im Landesmuseum Württemberg können folgende Praktika absolviert werden:

    • Pflichtpraktika im Rahmen von Schule, Ausbildung oder Studium
    • Freiwillige Praktika begleitend zu Studium oder Ausbildung bis zu 3 Monaten, sofern ein solches Praktikum nicht bereits bei einer anderen Einrichtung des Landes Baden-Württemberg absolviert wurde

    Das Praktikum wird nicht vergütet. Fahrtkosten des ÖPNV können auf Nachweis erstattet werden. Zu Beginn des jeweiligen Praktikums werden Ablauf und Ziele festgelegt. Nach Beendigung wird eine Praktikumsbescheinigung ausgestellt. Praktikumsdauer: mind. 4 Wochen, max. 3 Monate

    Abteilungen zur Auswahl

    • Wissenschaftliche Abteilungen (Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte und Volkskunde)
    • Drittmittel, Gremien und Veranstaltungen
    • Projektsteuerung
    • Verwaltung
    • Restaurierung (Vorpraktikum zum Studium der Restaurierung wird im Frühsommer ausgeschrieben)

    Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung und Zeugnissen per E-Mail oder Post an:
    Landesmuseum Württemberg
    Abteilungssekretariat
    Schillerplatz 6
    70173 Stuttgart
    abteilungssekretariat@landesmuseum-stuttgart.de

    Bei Fragen steht Ihnen das Abteilungssekretariat gerne zur Verfügung!
    Tel 0711 89 535 200/201
    abteilungssekretariat@landesmuseum-stuttgart.de

    Gut zu wissenDas Haus und sein Team

    Über das Museum

    Das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg blickt auf eine über 150-jährige Tradition zurück.

    Mehr

    Team

    Wer sind die Menschen hinter dem Museum? Hier finden Sie alle Abteilungen und Ansprechpartner.

    Mehr

    Organigramm

    Das Museum strukturiert nach Abteilungen, Referaten und Organisationseinheiten

    Organigramm

    Erlebe es auf deine Art!Imagefilm des Landesmuseums Württemberg

    Video kann aufgrund fehlender Cookie-Berechtigung nicht dargestellt werden.
    Sammlung Online10.000 Objekte digital erfasst!

    SammlungArchäologie
    SammlungKunst- und Kulturgeschichte
    SammlungPopulär- und Alltagskultur