Header

Vorschau Herbst 2022
Berauschend und Müllmonster-Alarm!
Altes Schloss | Stuttgart
  ab 22. Oktober 2022

Berauschend10.000 Jahre Bier und Wein

22. Oktober 2022 bis 30. April 2023

Eines ist gewiss: Die Bedeutung von Bier und Wein für eine Gesellschaft ist kein Phänomen der Gegenwart. Ganz im Gegenteil, die Herstellung von Alkohol ist seit circa 10.000 Jahren belegt. Bei gemeinschaftlichen Anlässen und im sozialen Austausch nahm der Konsum alkoholischer Getränke oftmals eine zentrale Rolle ein. Der Wein im Symposion der Griechen oder das Bier, das beim Zusammentreffen von größeren Menschengruppen am prähistorischen Fundplatz in Göbekli Tepe (heutige Türkei) getrunken worden sein könnte, sind nur zwei Beispiele, die die Frage aufwerfen, ob Alkohol nicht der eigentliche „Kitt der Gesellschaft“ vergangener Kulturen war – und es vielleicht sogar heute noch ist?

Die kulturhistorische Ausstellung spannt einen Bogen von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Dabei führt sie den Besucher*innen vor Augen, welche lange Geschichte der Konsum von alkoholischen Getränken in unserem Kulturraum hat und wie stark er bis heute in unserem alltäglichen Leben verankert ist. Der geografische Ausgangspunkt ist der südwestdeutsche Raum, ergänzt durch historisch wichtige Bezüge in die mediterrane und vorderasiatische Welt.

Zentral sind dabei weniger die technischen Aspekte der Herstellung oder die Vielfalt an Produkten, als vielmehr die Rolle, die Alkohol in sozialen Kontexten der Vergangenheit und Gegenwart spielt(e). Auch die Folgen für Individuum und Gemeinschaft, die mit dem Genuss von Alkohol einhergehen, werden thematisiert.

Vor diesem epochenübergreifenden Hintergrund sind die Besucher*innen dazu eingeladen, ihre persönliche Lebenswelt, ihr Umfeld und ihr eigenes Konsumverhalten zu reflektieren.

 

Der Krug aus einer Pfahlbausiedlung in Oberschwaben ist genauso alt wie das älteste Bier in Baden-Württemberg, um 4.000 v. Chr.
Grabensemble des keltischen „Fürstengrab Kleinaspergle“ mit aus Griechenland importierten Trinkschalen, um 430 v. Chr.

MüllmonsterAlarm!

22. Oktober 2022 bis 30. Juli 2023
Mitmachausstellung für Kinder und Familien

In der Mitmachausstellung MÜLLMONSTER-ALARM! im Kindermuseum Junges Schloss beschäftigen wir uns mit den Dingen, die wir loswerden wollen: Wir erleben gemeinsam die abenteuerlichen Wege des Mülls! Ob Bananenschale, Plastikflasche oder Bäckertüte, ständig sind wir von Müll umgeben.

Doch was wissen wir über ihn? Wo entsteht überall Müll? Was passiert, nachdem er in die Tonne geworfen wurde? Wer kümmert sich um die Entsorgung? Was macht Müll zur Gefahr, und welche Möglichkeiten gibt es, Abfälle zu vermeiden?

Diesen Fragen geht das Junge Schloss in seiner kommenden Ausstellung nach. Und das auf eine besondere Art und Weise: Gemeinsam machen wir uns auf die Jagd nach Müll –  d.h. wir jagen die Müllmonster! In der heimischen Küche, bei der Müllabfuhr und dem städtischen Verwertungshof, aber auch unter der Erde und im Meer bis hin zum Mond spüren die Kinder und Familien die MÜLLMONSTER auf und machen es sich zur Aufgabe, diese klein zu halten.

Auf den Spuren des Mülls blicken wir dabei über den eigenen Tellerrand hinaus in die Welt, wo die riesigen Müllmengen zum globalen Problem geworden sind. Genauso schauen wir zurück in die Vergangenheit, denn ganz alter „Müll“ erzählt so einiges über das Leben der vorangegangenen Epochen!

junges-schloss.de

HerzlichWillkommen!

Besucherinformation

Alles rund um Ihren Besuch im Alten Schloss! Öffnungszeiten, Preise, Anfahrt und vieles mehr auf einen Blick.

mehr

Fashion?!

Entdecken Sie noch bis 24. April 2022 unsere Sonderausstellung FASHION?! im Alten Schloss

mehr

Kindermuseum

Für Kinder und Familien gibt es aktuell die Mode-Mitmachausstellung RAN AN DEN STOFF! im Jungen Schloss

mehr