In unserem Pressebereich finden Sie medienrelevante Informationen und Presseunterlagen zu den Ausstellungen und Projekten des Landesmuseums Württemberg. Bitte beachten Sie, dass alle Abbildungen urheberrechtlich geschützt sind. Das Bildmaterial kann honorarfrei zur Berichterstattung im Zusammenhang mit unserem Haus unter Nennung der angeführten Copyrights verwendet werden. Wir freuen uns, wenn Sie uns nach Veröffentlichung einen Beleg oder Link zu Ihrem Beitrag zukommen lassen.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie über die bereitgestellten Materialien hinaus O-Töne, weitergehende Informationen oder Dateien benötigen. Wir ermöglichen Ihnen gerne einen umfassenden Einblick in das Landesmuseum Württemberg. Sollten Sie Interesse an einer Kooperation haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

KurzinfosBitte beachten Sie

Freier Eintritt mit Ausweis

Gegen Vorlage ihres Presseausweises erhalten Sie freien Eintritt in alle unsere Ausstellungen in Stuttgart und in Waldenbuch.

Foto- und Drehgenehmigung

Für Pressefotos und andere besondere Fotografien sowie für Film- und Videoprojekte benötigen Sie eine Fotoerlaubnis oder Drehgenehmigung.

Drehgenehmigung (PDF)

Bildverwendung

Bitte beachten Sie, dass die Verwendung der Pressebilder aus dem Downloadbereich ausschließlich unter Angabe der Copyrights gestattet ist.

PresseinformationenAuf einen Blick

Große Sonderausstellung: Berauschend - 10.000 Jahre Bier und Wein

Ob Geburtstage, Silvester oder einfach der gemeinsame Feierabend, im sozialen Miteinander nimmt Alkohol eine bedeutende Rolle ein. Das ist aber kein Phänomen der Gegenwart: Seit 10.000 Jahren wird Bier und Wein hergestellt und konsumiert. Damals wie heute ist das Trinken alkoholischer Getränke in vielen Kulturen verwurzelt. War und ist Alkohol also der „Kitt“ unserer Gesellschaft? Und wie schafft er Gemeinschaft, Identität und zugleich soziale Abgrenzung? Diesen und weiteren spannenden Fragen geht die Große Sonderausstellung „Berauschend – 10.000 Jahre Bier und Wein“ ab 22. Okotober 2022 auf den Grund und spannt dabei einen Bogen von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Rund 250 beeindruckende Objekte veranschaulichen die Geschichte von Bier und Wein und verdeutlichen deren gesellschaftliche Rolle.

Pressebilder

Müllmonster-Alarm!

„Müllmonster-Alarm!“, die neue Mitmachausstellung des Stuttgarter Kindermuseums „Junges Schloss“ beschäftigt sich mit den Dingen, die die Menschen loswerden wollen: Müll. Ob Bananenschale, Plastikflasche oder Bäckertüte, im eigenen Haushalt wie auch auf der Straße begleiten Abfälle unseren Alltag. Ständig sind wir von Müll umgeben, den jede*r von uns täglich produziert, was ein großes globales Problem darstellt. Doch was wissen wir über ihn? Wo entsteht überall Müll? Was passiert, nachdem er in die Tonne geworfen wurde? Wer kümmert sich um die Entsorgung? Was macht Müll zur Gefahr, und welche Möglichkeiten gibt es, Abfälle zu vermeiden? Diesen Fragen geht das Junge Schloss ab dem 22. Oktober 2022 in seiner neunten Mitmachausstellung nach. [...]

Pressebilder

Pressebilder

Geht doch! Erfindungen, die die Welt (nicht) braucht

Geht doch! Erfindungen, die die Welt (nicht) braucht

Ab 23. September 2022 stellt das Museum der Alltagskultur – Schloss Waldenbuch Erfindungen in den Mittelpunkt einer Sonderausstellung: Dinge, die ein besseres Leben versprechen, den Alltag einfacher machen oder Probleme lösen: alltägliche oder auch große wie den Klimawandel. Oftmals versprechen die neuen Dinge aber auch Lösungen von Problemen, von denen wir gar nicht wussten, dass wir sie haben. Trotzdem schaffen wir uns immer wieder Gegenstände an, die nach kurzer Zeit beiseitegelegt werden und in Schränken verschwinden. Der Haushalt bietet ein unerschöpfliches Feld für Erfindungen aller Art. Weltweit werden jedes Jahr 250 Milliarden Euro für Haushaltsgeräte ausgegeben. Immer neue Funktionen locken zum Kauf. Die Ausstellung zeigt bewährte und kurzlebige Erfindungen vom 18. Jahrhundert bis heute, von der Kaffeemühle über den Schnellkochtopf bis zu Schälmaschine, Thermomix und Pasta-Maker.  [...]

Pressebilder

Meine kleinen Schätze. Migrationsgeschichten in Alltagsdingen

Die Schausammlung des Museums der Alltagskultur in Waldenbuch ist seit Mai 2022 um die Perspektive der Migrationsgeschichte erweitert. Dafür wurde das digitale Storytelling-Projekt „Meine kleinen Schätze – Geschichten von Migration“ des SWR2 als dauerhafte Ergänzung in die Ausstellungsräume des Museums überführt. Der Wintermantel des Vaters, die Schneiderschere der Mutter: Menschen mit internationaler Familienbiografie wie Cem Özdemir oder Muhterem Aras erzählen anhand von zwei Gegenständen – kleinen Schätzen – ihre persönlichen Geschichten der Migration. Es sind Dinge, die sie mit ihrer Herkunft oder ihrem Leben in Deutschland verbinden, und zugleich Alltagsobjekte, wie sie im Museum der Alltagskultur vielfach zu sehen sind. Durch die Ergänzung entstehen neue Interpretationen und Perspektiven auf diese Objekte und damit auf den Alltag der Erzählenden. 

Die grafisch auf Tafeln dargestellten kleinen Schätze der Protagonist*innen setzen sich visuell von den sie umgebenden Ausstellungsobjekten ab. Die originalen Erzählungen können am jeweiligen Ort als Audiodatei über einen QR-Code abgerufen werden. Verteilt auf insgesamt 13 Stationen laden die kleinen Schätze zu einer Tour durch das ganze Haus ein.

Pressebilder

Pressegespräch im Museumsdepot zum Ankauf von archäologischen Objekten

Landesmuseum Württemberg erwirbt archäologische Objekte aus dem Hause Hohenzollern-Sigmaringen

Dank finanzieller Unterstützung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und die Kulturstiftung der Länder erweitert das Landesmuseum Württemberg seine archäologischen Sammlungen


Das Landesmuseum Württemberg konnte durch Mittel der Museumsstiftung Baden-Württemberg und der Kulturstiftung der Länder die archäologische Sammlung aus dem Haus Hohnenzollern-Sigmaringen erwerben. Nachdem im Jahr 2014 bereits das frühmittelalterliche Helmgrab von Gammertingen aus den Fürstlich Hohenzollernschen Kunst- und Altertümersammlungen in den Besitz des Landesmuseum Württemberg übergegangen war, konnte nun der gesamte übrige Bestand der archäologischen Sammlung aus dem Hause Hohenzollern-Sigmaringen erworben werden. Dabei handelt es sich um eine der bedeutendsten archäologischen Privatsammlungen Süddeutschlands. [...]

Pressebilder

AllgemeinePresseinformationen

Landesmuseum Württemberg

Einst Schutzburg und Machtzentrum der Württemberger, besitzt das Alte Schloss im Herzen Stuttgarts eine überreiche Geschichte. Heute beherbergt der mächtige Gebäudekomplex mit seinem prächtigen Arkadenhof das Landesmuseum Württemberg. Dessen hochkarätige Sammlungen laden ein zu einem Streifzug durch die württembergische und europäische Geschichte. [...]

Pressebilder

Junges Schloss

Mitten in Stuttgart – im Alten Schloss – gibt es für Kinder und Familien eine Attraktion zu entdecken: das Junge Schloss. Seit seiner Gründung 2010 als Einrichtung des Landesmuseums Württemberg hat sich das erste ständige Kindermuseum in der baden-württembergischen Landeshauptstadt zu einem Anziehungspunkt entwickelt. Insgesamt mehr als 500.000 kleine und große Gäste haben die bisher acht Mitmachausstellungen im Jungen Schloss besucht. [...]

Ihre Ansprechpartnerinnenzum Thema Presse

Dr. Heike Scholz
Leitung Abteilung Kommunikation und Kulturvermittlung
Pressesprecherin

Tel 0711 89 535 150
presse@
landesmuseum-stuttgart.de

Ulrike Reimann
Presse

Tel 0711 89 535 150
presse@
landesmuseum-stuttgart.de

Gerne stehen wir Ihnen bei Rückfragen zur Verfügung.
 

Postadresse
Landesmuseum Württemberg
Dorotheenstraße 4
70173 Stuttgart

Die Social Media Kanäledes Landesmuseums Württemberg

ImagefilmeLandesmuseum Württemberg und Kindermuseum Junges Schloss

Video kann aufgrund fehlender Cookie-Berechtigung nicht dargestellt werden.
Video kann aufgrund fehlender Cookie-Berechtigung nicht dargestellt werden.

Lassen Sie sich vonunseren Objekten inspirieren!