Glas aus vier
Jahrtausenden
Geschlossen wegen Umbau

Bitte beachten

Das Glasgewölbe ist geschlossen!

Während des Umbaus der Dürnitz zur Kulturlobby ist diese Schausammlung bis Ende 2019 nicht zugänglich. Wir bitten eventuelle Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

mehr

Glas aus vier Jahrtausenden

Altes Schloss, Glasgewölbe

Das Landesmuseum Württemberg verfügt über eine der bedeutendsten Glassammlungen Europas. Durch den Erwerb der Sammlung Ernesto Wolf zwischen 1991 und 2003 konnte das Museum seinen beachtlichen Bestand erweitern. Das Haus ist damit in der einzigartigen Lage, die Glaskunst von ihren Anfängen in der Antike bis zum 19. Jahrhundert auf höchstem Qualitätsniveau zu zeigen. Der große tonnengewölbte unterirdische Raum im Dürnitzbau bietet einen passenden architektonischen Rahmen für die Präsentation der etwa 700 gläsernen Kostbarkeiten.

Glas aus vier Jahrtausenden

Die ältesten Glasobjekte reichen bis in die späte Bronzezeit zurück. Es handelt sich um Perlen und Amulette aus dem westasiatischen Raum sowie um ägyptische Gefäße. Vom Tafelluxus der Oberschicht in frührömischer und hellenistischer Zeit zeugen zahlreiche, teils farbenprächtige Gefäße. Die Erfindung der Glasmacherpfeife im 1. Jahrhundert vor Christus erlaubte die Herstellung neuartiger Gefäßtypen. Beispiele römischer und byzantinischer Glaskunst führen die außerordentliche Formenvielfalt eindrucksvoll vor Augen.

Am Beginn der neuzeitlichen Glaskunst in Europa steht Venedig. Hier wurden die raffiniertesten Veredelungstechniken für Hohlgläser entwickelt. Ein Glaskunstzentrum nördlich der Alpen ist Nürnberg. Eine Vielzahl geschnittener und geschliffener Pokale macht die Besonderheiten deutscher Produktionsstätten sichtbar. Die Niederlande sind mit feinen gerissenen und gestippten Kelchgläsern vertreten. Bemalte Becher der Biedermeierzeit und monumentale Vasen des Historismus beschließen den Überblick.

Sammlung Ernesto Wolf

Ernesto Wolf (1918-2003) war gebürtiger Stuttgarter. Sein Vater, Alfred Wolf, hatte in den zwanziger Jahren begonnen Glas zu sammeln und die Basis für die heutige Sammlung gelegt. Die Wirtschaftskrise und die Emigration der Familie Wolf setzten der Sammeltätigkeit vorübergehend ein Ende. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann Ernesto Wolf die durch rechtzeitige Auslagerung gerettete Sammlung systematisch auszubauen. Sein untrüglicher Blick für Qualität ließ die Kollektion zu einer der bedeutendsten privaten Glassammlungen werden. Mit Ausnahmen der islamischen Gläser ist sie komplett in den Besitz des Landesmuseums Württemberg übergegangen.

Objekte aus Glas

online entdecken

Wahre Schätze

im Alten Schloss

LegendäreMeisterWerke

im Alten Schloss


Wahre Schätze

im Alten Schloss

LegendäreMeisterWerke

im Alten Schloss

Uhren und wiss. Instrumente

im Alten Schloss

Musikinstrumente

im Haus der Musik

Kindermuseum Junges Schloss

im Alten Schloss

Museum der Alltagskultur

im Schloss Waldenbuch